Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

DABAO

Dschauli's AltBairische AppellativOrthografie Von:
User: dschauli
DABAO
Dschauli's AltBairische AppellativOrthografie identifiziert sich mit dem umstrittenen Standpunkt, daß Bairisch eine Sprache ist. Die Gegner dieses Standpunkts lehnen ein Einheitsorthografie des Bairischen ab. Manche von ihnen geniesen durchaus eine gewisse Prominenz.

Dem Dschauli ist das auf gut bairisch "Wurst" und so ergeht er sich in dem Appell, sich einem oder nur wenigen orthografischen Standards für das Bairische zuzuwenden. Mit DABAO wird ein orthografischer Standard entwickelt, der Bayern wie Nichtbayern die Lesbarkeit bairisch verfaßter Texte erleichtern soll.

Die Aussprache des Bairischen ist hierbei die andere Seite der "Medaille". Die mit der Aussprache nicht vertrauten Leser von in DABAO verfaßten Texten, sehen sich natürlich mit der Erlernung von Ausspracheregeln konfrontiert.

Dieses Buch enthält einen noch nicht vollendeten Entwurf für das DABAO-Konzept.

Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
iactum

Von bairischen Dialekten verstehe ich nur so viel, dass sie meinen fast hoch- und plattdeutschen Ohren fremd und gemütlich klingen, beinahe gemythlich. Mit seinem DABAO sei dem Autor aller erdenkliche Erfolg gewünscht und dem verkannten Pionier ein landsmannschaftlicher Gedenkstein wenigstens post mortem ! An mir soll sein Durchbruch in der vernagelten heimatlichen Mitwelt nicht scheitern. Lernen wir Bairisch lesen, schreiben... mehr anzeigen

2 Kommentare
dschauli

Und ohne die Borussen bleiben die Altbayern unaufgeregt.
Für die Hochdruckleidenden unter ihnen
lebt es sich ohne Borussen einfach gesünder.

Der Dschauli (DD)

Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Wichtiger Beitrag
Sweder

Eine Doktorarbeit! sụmma cum laude
LG
Willy

1 Kommentar
dschauli

Servus Sweder,
danke für das zweifelsohne überzogene Kompliment.
Ebenso für die Favo-Beherzung.
Im übrigen ist DABAO zu überarbeiten.
Der Bookrix-Relaunch von damals hat das Werk verhunzt.
Damals kam auch eine blaue Schriftfarbe für die bairischen Texte
zur Anwendung.

LG
Der Dschauli (DD)

Wichtiger Beitrag
Vera K.

Des is ja a Mordsarbeit, die du dir da gmacht hast!

1 Kommentar
dschauli

Danke. Ja, da gab es einiges zu tun, auch wenn da die Arbeit noch nicht vollendet wurde. Leider ist durch den Bookrix-Relaunch grafisch so einiges durcheinandergeraten. So wurden beispielsweise zwei unterschiedliche Schriftfarben für Deutsch und Bairisch verwendet.

CQ (DD)

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Du, da steckt jede Menge Fleiß drin. Ich mag diesen Dialekt schon wegen seiner Klangvielfalt. Sprache und Musik haben oft mehr gemeinsam als man denkt. Die Lautschrift mußte ich damals bei div. Sprachen "üben", und es hat mir schon "damals" Spaß gemacht, in "Wörterbüchern" zu stöbern. Ohne Pons bin ich selten in Urlaub gefahren ... früher;-) Heute blätter ich gern darin und find´s gut, daß Du diesem Dialekt ein Buch erstellt... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
amo.leggere.libri

Aiso i finds guad!
Seibst i ois eigfleischte (und stoize) Bayerin woas nu so manche Sochan ned, v.a. weil bei mir da österreichische Slang a nu mit eine kimmd...
Da heift so ebbs total! :D
Boarisch is a aussterbende Dialekt, des muas erhoitn bleim...
Liabe Griaß
Julia

1 Kommentar
dschauli

Das Bairische wollen gewisse "Freaks" vom Dialekt zur Sprache " gehypet" (ghaipt /sprich: koapt) wissen.

Na lass m-a-s halt ghaipt sei.
(Na loss m-a-s hoydt koapt sei).

DD

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Dein bestes und vermutlich auch arbeitsintensivstes Werk ist Dein DABAO-Projekt. Auch beim zweiten Lesen: Noch immer gelungen, und es ist lohnenswert, es als Nachschlagewerk zu benutzen.

lg Sina

Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE