Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Project Outcast

Die Ausgestoßenen Von:
Project Outcast

In den nördlichen Ausläufern der Rocky Mountains, in Montana, nahe der Grenze zu Kanada, findet US-Marshal Ashley Thornton durch Zufall im Juli 2055 in einem weitverzweigten Höhlensystem Zeugnisse einer uralten, außerirdischen Rasse. Der unfreiwillige Entdecker lebte bis zu seinem Tod am 13.04.2070 in der geschlossenen und mehrfach gesicherten Abteilung einer geheimen, staatlichen Nervenheilanstalt. Offiziell erklärte man ihn für hochgradig geistesgestört. Seine Krankenakte und seine persönlichen Aufzeichnungen blieben unter Verschluß, sein Leichnam wurde verbrannt. Die Urne sowie seine wenigen persönlichen Habseligkeiten wurden seinen Verwandten zugestellt.

 

Aufgrund von Thorntons Aufzeichnungen wurden die Artefakte von der Regierung beschlagnahmt, in geheimen Laboratorien analysiert und ausgewertet. Die technische Entwicklung der Erde revolutionierte sich und katapultierte diese in nur fast dreihundert Jahren nach vorn zu einer technisch fortgeschrittenen, raumfahrenden Rasse und sie begann das eigene Sonnensystem in Besitz zu nehmen.

 

Der Präsident des neo-amerikanischen Machtblockes, Malcolm Winestone, beschließt am 17. Juni 2355, weite Teile des Glacier Nationalparks sowie des Waterton-Lakes-Nationalparks und die angrenzenden Blackfoot-Reservationen als militärisches Sperrgebiet zu erklären und die dort ansässigen Blackfoot zu deportieren. Andere indianische Nationen, auf deren Gebiet ebenfalls sehr große Mengen sauberen Wassers vorhanden waren, Edelmetalle, Uran und Erdöl gefunden wurde, sollten ebenfalls zwangsevakuiert werden. In einem perfiden Plan wurden die letzten „frei“ lebenden Indianer nach Montana gelockt und eine gigantische Säuberungsaktion des weißen Amerika nahm ihren Anfang. 2355 sollte sich der Genozid des 19. Jahrhunderts auf schreckliche, grausame Art wiederholen.

 

Donald "Don" Savage, Dozent für indianische Geschichte und alte Sprachen an der Universität von Neu-Helena und unehrenhaft entlassener Ex-Major der noch relativ jungen Space Marines, bekommt die Aufzeichnungen des offiziell für verrückt erklärten Entdeckers von einer Journalistin zugespielt und reist in den Glacier Park um die geheimnisvollen Höhlen zu finden. Er findet sehr viel mehr und stolpert in das Abenteuer seines Lebens…

 

Science Fiction-Serie der etwas anderen Art. Unlektorierte Rohfassung.

 

Da ich noch in einem Schreibprojekt involviert bin, entwickelt sich die Serie vorerst langsam und in unregelmäßigen Abständen.

 

 

 



Dieses Buch ist Teil der Reihe "Project Outcast"
Alle Bücher dieser Reihe:
Project Outcast
Die Ausgestoßenen
Kostenlos
Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
Marius Knück

Eine hochinteressante Geschichte, die ich sehr gern weiterlesen möchte, weil ich unbedingt wissen will, wie es weitergeht.
Marion

6 Kommentare
D. C. Franklyn

Dankeschön, Marion, ich freue mich sehr über das Kompliment, muß dich aber bitten, ein wenig Geduld zu haben. Leider komme ich im Augenblick nicht dazu, die Geschichte so schnell zu entwickeln, wie ich es gern würde. Aber ich bleib dran und baue sie nach und nach aus. Bin selbst... mehr anzeigen

Marius Knück

Schön, dass es Dir genauso geht, wenn Du schreibst, dass Du nicht weisst, was aus deiner Geschichte wird.
Marion
PS:Gebe mir Bescheid, wenn Du weiter schreibst.

D. C. Franklyn

Lach... so geht es mir meistens beim Schreiben... :-) Vielen Dank und mach ich doch gern! :-)

Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE