Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Unter der Goldelse

Erinnerungen an Kinderjahre in Berlin 1935 - 1942 Von:
User: critikus
Unter der Goldelse
Wie war das damals in Berlin? Der Leierkastenmann, der Kohlenträger, der Schornsteinfeger und viel, viel mehr. Kindheits-Erinnerungen, erzählt im »Berliner Jargon«

Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Hello. ︀How ︀are ︀you? ︀I ︀need ︀a ︀friend, ︀open ︀link ︀>>>>> WWW.DATE4FUQ.COM?_ebook-claus-h-stumpff-unter-der-goldelse

Wichtiger Beitrag
Angela

Köstlich, einfach köstlich! Ich kann mir alles bildlich vorstellen. Von Berlin nach Graz - das muß ein heftiger Sprung gewesen sein...

3 Kommentare
critikus

Hallo, liebe Angela,
ich freue mich, dass auch dir diese Geschichte gefiel, vielen Dank für deinen Kommi und das Herzchen.
LG Claus

Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Gelöschter User

Hello. ︀How ︀are ︀you? ︀I ︀need ︀a ︀friend, ︀open ︀link ︀>>>>> WWW.DATE4FUQ.COM?critikus_1299602058.1926560402

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Durch mein damaliges Ausscheiden ist mein Kommentar wohl gelöscht worden. Ich habe ja diese Zeit (zum Glück) nicht erlebt, aber meine älteren Geschwister sehr wohl, sodass ich mich in deine Erinnerungen ganz gut hineinversetzen konnte. Ich habe lange nichts von mir hören lassen, aber außer dem Ärger mit Bookrix, gab es kaum etwas Nennenswertes zu berichten. Bleib gesund und munter und
LG
Sweder

1 Kommentar
critikus

Vielen Dank, lieber Sweder, für deinen neuen Kommentar. Ja, auch ich ärgere mich über das neue BookRix. Die Betreiber dieses Portals haben Großartiges geleistet, was man anerkennen muss, aber haben gleichzeitig etwas zerstört, was sich in vielen Jahren entwickelt und bewährt... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
gittarina

Claus, det is'ne Wuchtbrumme, echt - det muss och im Jargon raus - ...
Ich habe ja leider nur die ersten knapp 6 Jahre in Berlin gelebt von Anfang 44 bis Ende 49 - aber dafür dann zumindest mal einen Berliner geheiratet - und so war ich dann wenigstens immer mal wieder dort.
Deine Aufzeichnungen sind so toll geschrieben - als hätte Zille neben Dir gestanden und nach Deinen Worten gemalt... einfach klasse.
Kann ich das bei Bio... mehr anzeigen

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/9/93/WP_Zille_Selbstportr%C3%A4t.jpg/430px-WP_Zille_Selbstportr%C3%A4t.jpg https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/9/93/WP_Zille_Selbstportr%C3%A4t.jpg/430px-WP_Zille_Selbstportr%C3%A4t.jpg
2 Kommentare
critikus

Liebe Gittarrina, na klar, det kannste!
Über deinen herzlichen Kommi hab ick miir natürlich riesich jefreut!
LG Claus

gittarina

Habe es schon eingestellt - einfach spitze...

Wichtiger Beitrag
Rebekka Weber

Deine Aufzeichnungen und Kindheitserinnerungen habe ich sehr gerne gelesen, wenn es mir als Rheinländerin auch ein wenig schwer gefallen ist, deine Sätze in "Berliner Schnauze" immer gleich zu verstehen. Aber es hat dann doch noch geklappt...
Aber dieser Dialekt macht natürlich auch den Charme deiner Geschichten aus.
Ganz bezeichnend fand ich deine Erinnerungen an die Hitler-Jugend.
Ging es damals nicht vielen Jugendlichen so,... mehr anzeigen

1 Kommentar
critikus

Liebe Rebekka,
ich danke dir für deinen lobenden Kommentar.
LG Claus

Wichtiger Beitrag
Traenenherz

Mein Opa muss ungefähr in deinem Alter gewesen sein, der hat mir auch immer viel von damals erzählt, leider ist der schon tot, aber ich hab mich an viel erinnert das ich von ihm schon mal erzählt bekommen habe. Echt interessant, und im Berliner Dialekt gleich nochmal witziger. ;) LG das Tränenherz

1 Kommentar
critikus

Ich freue mich, dass dir meine Berliner Kindheitserinnerungen gefallen haben.
Mir hatte es auch Spaß gemacht, alles im Berliner Jargon aufzuschreiben.
LG Claus

Wichtiger Beitrag
gittarina

wegen des Kommentars von Annelie bei den Kurzgeschichten eingestellt hast - habe mich gleich drauf gestürzt und es mit Wonne gelesen, war ich doch auch in meinen Kinderjahren in Berlin, musste aber leider schon viel früher als Du, aus Berlin raus und landete in NRW (im Münsterland damals.
Wunderbar Deine Beschreibungen der einzelnen Typen und Eurem Tun und Lassen. Einfach toll geschrieben und ich glaube, in Hochdeutsch geht ne... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
alek123

als schreiben. Ick bin seit 1975 hier in der Vorderrhoen daheim. Rede mit den Hessen fast Hochdeutschhessisch. Sobald ick bei meiner Mutter bin, legt sich der berliner Schalter um. Hat sehr viel Spaß gemacht, dieses zu lesen. Werde es bestimmt nochmal lesen, wenn ich Heimweh nach meiner Mutter habe.
Ick bin een Berlina!
Rhoenische Grüße alek123

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

ich gerne von diesen Zeiten!
Das Buch in Hochdeutsch? Ehrlich gesagt, habe ich es genossen, berlinerisch zu lesen!
lg moonlook

Wichtiger Beitrag
harrein

Nach langer Zeit, las ich etwas, was geschah vor langer Zeit, bei einem Autoren, den ich las vor langer Zeit.
Aber dett wa scheen.
Ich weiß auch nicht ob du gut beraten bist es in Hochdeutsch zu schreiben. Datt Ballinern hat unbedingt seinen Reiz.
Als geborenes Hamburger mit Wurzeln (Muttern) in Bayern, habe ich mit dem Dialekt keine Probleme.

Aber gut, wie schon erwähnt, es hat mir gefallen trotz der vielen Seiten und ich habe... mehr anzeigen

Weitere Beiträge anzeigen
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE