Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Sex- hilflos ausgeliefert. Band 1

Sexheilung in der Nervenheilanstalt, Teil 1-5 Von:
Sex- hilflos ausgeliefert. Band 1

Dies ist die exklusive Gesamtausgabe. In ihr sind insgesamt die ersten 5 Teile zusammengefasst.

 

Vorgeschichte

Antonias Einzelzimmer

Spaziergänge mit Dr. Frank

Roman, Antons neuer Kollege

Dr. Frank, Besuch von Exfrau

Klinikalltag

Bestrafung im Doppelzimmer

Vortrag Dr. Frank

Anton ist verliebt

Lustopfer werden Lusttäter

Roman, das erste Opfer

Frau Frank ist wieder da

Exfrau Dr. Frank und Roman im Zimmer 66, im Block F

Devot beim Geistlichen

Picknickfick - Spaziergang zu viert.

Erikas Parfüm - Gruppenbehandlung

Dr. Frank - Sprechstunde

Avas Bondage

Antonia mag keine Schwänze anfassen

Vortrag Dr. Frank. Meditation und Sex

Betriebsfest Klinik Ansbach

Mahnrede Dr. Reinhart Frank

Klinik Ansbach braucht eine Gärtnerin

Krankenpfleger im Urlaub

Magdalena im Garten

Dr. Franks Praktikantin

Gesine ....in Flagranti!

Vortrag Dr. Reinhart Frank- Oralgenuß

Magdalena, Antonia und Ava

Ordinäre SMS

5-Pack im Gartenschuppen

 

 

 

Antonia, eine wunderschöne junge Frau, landet in einer Nervenheilanstalt, in der Klinik Ansbach. Sie wird zunächst von einem netten Arzt, Herrn Dr. Reinhart Frank, und später zusätzlich von einem Pfleger und seinem Praktikanten, Anton und Roman, betreut.

 

Sie bekommt regelmäßig beruhigende und betäubende Medikament für eine Ruhigstellung. Ihr Zustand bessert sich mit der Zeit, aber etwas stimmt nicht.

 

Antonia träumt wilde Sachen, die die Herren mit ihrem Körper anstellen. Oder sind es gar keine Träume? Nach einigen Tagen wird noch eine Patientin eingeliefert.

 

Sie heißt Ava Hinternseer. Eine ganz feuchte Behandlungsperiode nimmt ihren orgastischen Verlauf.

 

Es sollen ja alle gesund werden, zum Wohle der Patienten soll es hergehen. Auch die Gärtnerin der Klinik und Pospritzen tragen dazu bei.

 

Auszug:...

Die Gärtnerin führte die Viererbande in ihren Geräteschuppen. Sie zeigte ihnen die Kuschelecke. Blaue Samtkissen und eine außerordentliche Dildosammlung, bei schummrigen Licht, luden alle ein. Es ging alles ziemlich schnell. Nicht der Löwe war los, sondern die Lust war losgelassen. Keiner wusste mehr so ganz genau, in der kleinen Kuschelecke, welches Ding in welchem Loch grad steckte. Welche Zunge an welcher Votze schleckte, wer oder was gerade durchgevögelt wurde.


Dieses eBook ist erhältlich bei:

und in vielen anderen eBook-Shops

7,49 €
Beiträge und Kommentare
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen px36170b2cca765_1489489220.8154211044 978-3-7438-0240-7 Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE