Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Mo Mowlam; - mein Idol.

Von:
Mo Mowlam; - mein Idol.

Mo Mowlam war Ministerin in Nordirland während der letzten Bürgerkriegsjahre vor dem Karfreitagsabkommen. Dass der Frieden in Nordirland überhaupt zustande kam, ist in großen Teilen ihrer ausgezeichneten Vorarbeit zu verdanken. Dabei litt sie schon damals an einer Krebserkrankung, an der sie am 19. August 2005 verstarb.

 

Da ich zu dieser Zeit in Nordirland lebte, habe ich die Auswirkungen ihrer Arbeit selbst miterlebt und sie sogar einmal getroffen.

 

Diese Geschichte nimmt am Biografie-Wettbewerb April 2016 teil.


Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
philhumor

Irrsinn des Krieges miterlebt - und eine Frau, die versucht, mit Entschlossenheit dem entgegenzutreten. Das Nachbarschafts-Treffen bekommt durch diese Geschehnisse ungewohnte Beschaulichkeit.

3 Kommentare
Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Wichtiger Beitrag
Angela

Sehr interessant! Leider hatte ich von dieser mutigen Frau auch noch nie etwas gehört. Aber ich kann mir sehr gut vorstellen, wie sie Dich beeindruckt hat.
Sehr schön erzählt.

Wichtiger Beitrag
bettyjoyce

Ich schließe mich Ralf an und musste ebenfalls einmal spicken. Aber deine Geschichten aus deiner Zeit in Irland faszinieren mich eigentlich immer :)
Interessant wäre natürlich auch der Inhalt deines Gespräches mit ihr gewesen ;)
Vielen Dank für den spannenden Beitrag, der mir super gefallen hat!

Wichtiger Beitrag
Ralf von der Brelie

Liebe Christine,
wenn ich ehrlich bin, konnte ich mit dem Namen nicht wirklich etwas anfangen und musste zuerst einmal bei Wikipedia nachschauen (In der deutschen Wikipedia steht allerdings auch so gut wie nichts über Mo Mowlam).
Bei meiner suche im Internet habe ich auch festgestellt, dass das Leben von Mo Mowlam auch verfilmt worden ist :-)

Menschen, die, trotz aller unbillen, ihre überzeugungen vertreten, auch wenn sie dafür... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
schnief

Eine sehr schöne Hommage für eine tolle sehr courgierte und mutige Frau, solche Menschen sollte es mehr geben , besonders in dieser Position. Auch deine Erzählung vorher, echt toll.
Liebe Grüße Manuela

Wichtiger Beitrag
Anne Koch

Du hast vie von den schlimmen Vorfällen erzählt und viel zu wenig von der wunderbaren Frau. Das soll kein Vorwurf sein, ser gern gelesen LG Anne

2 Kommentare
christinesingh

Es ist ja leider nicht so, dass ich Zugang zu ihrem persönlichen Lebensbereich gehabt hätte. Ich weiß nur das über sie, was im Fernsehen kam und das war nicht sehr viel. Um so mehr waren aber die Auswirkungen ihrer Politik spürbar.

Anne Koch

ja ist mir schon klar, war AUCH NICHT SO ERNST GEMEINT

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Das ist wirklich eine wunderbare Hommage an diese Frau! Das Leben in diesem Land ist tatsächlich, dass man ständig und immer auf glühenden Kohlen sitzt. Immer von einer unterschwelligen Angst begleitet zu werden, muss sehr Kräfte zehrend gewesen sein! Meine Güte!! Zudem mit solch einer Krankheit!!. LG.M.E.

Wichtiger Beitrag
traumwanderer

Die Geschichte Irlands hat für dich eine Stimme. Auch wenn sie längst verstummt ist. Aber sie scheint dir ewig in Erinnerung zu bleiben. Solche Menschen kennen zu lernen, ist etwas besonderes.

LG Ute

Wichtiger Beitrag
Geli

Liebe Christine!
Es gibt kranke Menschen, die ihr Schicksal tragen, nicht klagen und auch nicht immer wieder davon erzählen. Meist sind sie bescheiden und das Wohl der anderen liegt ihnen wirklich am Herzen.

Was für eine Geschichte, dieser Krieg und Unruhe, Bombendrohungen, so etwas prägt.

LG Geli

2 Kommentare
christinesingh

Ja, so etwas vergisst man sein Leben lang nicht mehr. Trotzdem wäre ich nach meiner Rückkehr nach Deutschland an der sozialen Kälte hier fast zerbrochen. Ich war´s einfach nicht mehr gewohnt.

Geli

Deutschland ist auch nicht mein Wunschland und ich stimme dir zu. LG Geli

Weitere Beiträge anzeigen
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE