Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Wild Territories V - Seattle Connections

Von:
Wild Territories V - Seattle Connections

Um ihn in Sicherheit zu bringen, schickt Walter Greenway seinen Sohn Ray zu seinem Freund Bill nach Seattle. Dort soll er vor der serbischen Mafia versteckt werden, bis Walter seine Schulden bezahlt hat.

Anfangs wehrt Ray sich vehement gegen die Maßnahme, die sein Leben retten soll. Doch schnell wird alles anders, als er entdeckt, dass in dem eigenwilligen Veteranen mehr steckt als Ray jemals geglaubt hat.

 

Keine Sekunde hatte der Pumawandler Bill Tanner angenommen, dass der Wilderer und Tunichtgut, dem ihn sein Freund schickt, sich als sein perfekter Gefährte für seine Raubkatze entpuppen könnte. Doch genauso ist es.

Der junge, neureiche Schnösel versteht die Welt, in der er lebt, nicht und weigert sich anfangs, sich anzupassen. Schnell muss er erkennen, dass vieles ganz anders ist, als er immer geglaubt hat.

 

Können zwei so unterschiedliche Männer, die scheinbar nichts gemein haben, überhaupt glücklich miteinander werden? Gibt es für Ray einen Weg, den Klauen des organisierten Verbrechens zu entkommen?  Findet es selbst heraus.

 

Dieses Buch enthält homoerotische Handlungen und ist für Leser unter 18 Jahren und für homophobe Menschen nicht geeignet.


Dieses eBook ist erhältlich bei:

und in vielen anderen eBook-Shops

2,99 €
Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
CJ Huber

Ich kann mich da nur Moondancer anschließen. Das buch ist gut geschrieben, die Protagonisten wie immer Sympathisch, jedoch finde ich auch dass es and die vorherigen nicht herankommt.
Für mich stellt sich die Frage bekommen Harn Makele (aus Band 3) und Markus auch eine eigene Geschichte?

1 Kommentar
Usambara

Habe zufällig bei einer Suche Teil V gefunden und gleich runter geladen. Die Geschichte ist wie immer interessant, aber das ewige hin und her war mir manchmal zu viel.

Wichtiger Beitrag
Moondancer

Das Buch ist gut, reicht aber nicht an die vorherigen "Wild Territories" heran.
Frau Williams war zwar immer in der Sprache etwas gehoben nur hat sich ihr Schreibstil verändert und manche Wortwahlen trifft man eher in der Hetero-Szene (die Wortwahl bei den Sex-Szenen) an.
Entschuldigung, es ist nur mein persönliches Empfinden.
Ansonsten ist das Buch kurzweilig und lesenswert.

Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen yg816146a542035_1614519663.8980898857 978-3-7487-7604-8 Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE