Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Das Haus am Ende der Straße.

Von:
User: smiley.13
Das Haus am Ende der Straße.
„Ach du traust dich eh nicht!“ „Aber du oder was?“ Wir standen vor dem alten Fachwerkhaus, am Ende unserer Straße. Alt, verwittert und unheimlich. Mir lief immer ein leichter Schauer über den Rücken, aber das konnte ich ja schlecht vor Ed sagen. - Sollte ich das Haus betreten?

Stichwörter: 
Haus, Wette, Neugier, Angst
Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
Zora Zorn

Mich persönlich hat die Spannung leider von Anfang an nicht so gepackt und auch die Auflösung hatte nichts Spannendes, Packendes, Unerwartetes.
Deine Erzählweise gefällt mir recht gut; wie bereits erwähnt würde ich bei den Dialogen generell immer eine neue Zeile anfangen, da sich das Ganze so wesentlich flüssiger lesen lässt.

Wichtiger Beitrag
Rebekka Weber

auch die Beschreibung des Interieurs gefiel mir gut.
Von der Auflösung war ich etwas enttäuscht, die ist so klischeehaft!
Da hätte man doch mal etwas anderes bringen können.
Aber da du ja noch eine sehr junge Schreiberin bist, ist das okay.
Anyway... ein Herz bekommst du von mir trotzdem.
LG von Rebekka

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Nun, das mag für manche vielleicht zutreffen. Ich fand die Story etwas zu unglaubwürdig und die Beschreibung der ersten drei Seiten etwas zu langatmig. Als das "Komische Etwas" dann auf der Bildfläche, sorry, hinter der Tür, erschien, wars auch schon vorbei mit der künstlichen Spannung. Die Idee an sich war ja nicht schlecht, aber der Umsetzung fehlt in jeder Hinsicht der entscheidende Pfiff, lg Lorina

Wichtiger Beitrag
scripta

hm, ich hätte ja schon gern gewusst, was es mit dem Lebewesen (so es eines sein soll) auf sich hat. Auch wenns unlogisch klingt, aber gerade dass du das offen lässt, find ich besonders gut.

Du müsstest dich aber mal um ein paar Äußerlichkeiten kümmern: z. B. immer, wenn eine andere Person spricht, eine neue Zeile beginnen.

Wichtiger Beitrag
Lena

Ein guter Bezug zum Thema, spannend und gruselig. Tolle Geschichte.
LG Lena

Wichtiger Beitrag
bxhutzenhuhn

Also bis jetzt wirklich die beste Geschichte, die ich im Rahmen des Kurzgeschichtenwettbewerbs gelesen habe! Die Geschichte war äußerst spannend erzählt, hat mich geradezu an sich gefesselt!
Das einzige was ich mir vielleicht noch gewünscht hätte, wäre eine nähere Beschreibung der Charaktere Ed und Ben, aber das nur als kleine Randnotiz ;) -denn ansonsten gab es wirklich nicht das geringste zu meckern!
-Klasse!

Weitere Beiträge anzeigen
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE