Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Rückkehr zur Freien Republik

Klarissa und Chris Überwältigendes Erlebnis statt Spielerei Von:
Rückkehr zur Freien Republik
Man sagt, dass bei Kindern während der Gehirnentwicklung Strukturen und Bahnen für's Leben geschaffen werden. Ich denke, dass es etwas Ähnliches auch später geben kann. Entscheidend dafür ist die emotionale Betroffenheit. Als ich mit Pinky hinterher schmusend auf dem Bett lag, wünschte ich mir, die­ses Gefühl immer haben zu können. Nicht nur ich, auch die anderen Menschen sollten so empfinden, was würde dann geschehen? Sex spielte dabei gar keine Rolle, es war die Frage, wie man seine wirklichen Gefühle und Bedürfnisse er­kennen und sie leben konnte. Dass ich nicht erkennen durfte, wie tief Pinky in meinem Herzen wohnte, war ein Verbrechen an meiner Seele. Unser Alltag ist immer und überall voll von diesen und ähnlichen Verbrechen. Trotz meiner kri­tischen und nonkonformistischen Vorstellungen und Gedanken verlief mein Le­ben heute allerdings ziemlich affirmativ. Ich entschuldigte mich immer selbst, dass ich ja nicht anders könne, wenn ich meinen Job nicht verlieren wolle, aber manchmal packte mich einfach die Wut. Dann bräuchte ich eine Axt und könn­te alles zerhauen und zerhacken. Gefangen sah ich mich dann und wusste nicht heraus zu kommen. In solchen Momenten dachte ich an Pinky und mich. Wir hatten nichts gewollt, keine Restriktionen, Vorgaben und Bewertungen ge­sehen und das Größte erlebt. Für ganz kurze Zeit war das unsere 'Freie Repu­blik Pinky und Klarissa' gewesen. Sie hatte nur kurz existiert, aber in unseren Köpfen und Gefühlen blieb sie für immer lebendig.

Beiträge und Kommentare
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE