Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Fahrschule

Von:
Fahrschule
Ich wollte unseren lang erwarteten Trabbi mit einer Fahrerlaubnis empfangen. Das war meine Motivation, eine Fahrschule zu absolvieren. Wie es mir dabei erging, berichte ich in diesem Büchlein.

Stichwörter: 
Fahrschule, DDR, Wolga
Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
spottdrossel

Köstlich,
mein Fahrschulauto war ein alter VW-Käfer - na ja, damals war er ja noch nicht alt.
Zwar habe ich keine Blinkerhelbel abgebrochen aber ansonsten meinen Lehrer ganz schön den Nerv getötet!
lG renate

2 Kommentare
Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Wichtiger Beitrag
robustus

Deine Fahrstunden habe ich gerne begleitet und konnte mir ein Schmunzeln nicht verkneifen.lG - Juli

Wichtiger Beitrag
anarosa

unterschiedliche Fahrweisen und -praktiken. Nun werde ich aber jetzt nicht erzählen, wie ich in Russland den Führerschein gemacht
habe :-), sage nur, dass ich gewisse Ähnlichkeiten mit Deinen Erfahrungen feststellen konnte.
Deine Geschichte hat mir sehr gut gefallen.
Liebe Grüße
Rosa

Wichtiger Beitrag
satura.

interessanter Einblick in die DDR Zeiten. Von einigen Automarken habe ich noch nie gehört.

Eine humorvoll erzählte Geschichte. Fein, fein :-)

LG Ute

Wichtiger Beitrag
sissi kallinger

auf sehr humorvolle Weise hast du den Leser unterhalten... ich konnte mir mitunter ein Grinsen nicht verkneifen... dein Fahrlehrer Nr. 2 wußte, wie man nervöse Damen beruhigt...
Klasse erzählt.

Wichtiger Beitrag
goldie.geshaar

3 Jahre, um mit der Fahrausbildung zu beginnen, trockener Unterricht, fiese Fahrlehrer(innen) - oh je, da soll meine Kollegin noch mal posaunen, in der guten alten DDR war alles besser...
Der Wolga mit Knüppelschaltung, das Abbrechen des Blinkhebels bei der Staatskarosse - da musste ich herzlich lachen, auch wenn es für Dich in dem Moment bestimmt alles andere als witzig war...
Aber dann kam Herr Schmutzler, erweist sich als... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
katerlisator

Außerdem war es sehr interessant für mich, wie in der DDR Fahrunterricht ablief. Das mit dem abgebrochenen Blinkerhebel hat mich auch sehr amüsiert.

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

... man wieder einmal das einen die Schule prägt. *lacht schallend*

Im übrigen, ist das fahren mir dem tRabi gar nicht so einfach, ich bewundere jeden der mit dieser Schaltung klar kommt. Ich bin vor Jahren mal versucht mit einem Trabi zu fahren, keine Chance. Ich bekomme zum ersten Platzangst in dem Gefährt und zum anderen keine Chance mit dieser Schaltung klar zu kommen und vor allem mit dem Starter den man immer ziehen... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
Christa/Eiskristall

Das mit dem Kissen kenne ich, ich bekam auch ein Kissen unter den Po.
Und der zwitschernde Herr Schmutzler, hat dir doch das Fahren gut beigebracht.
Herzlichst,
Christa

Wichtiger Beitrag
Rebekka Weber

wie das damals so in der DDR ablief.
Ihr musstet also an einem Fahrtrainer üben... Das es sowas gab!
Auf jeden Fall hast du deine Fahrstunden sehr plastisch beschrieben und deine "rabiaten" Fahrlehrer kann ich mir bildhaft sehr gut vorstellen.
Klasse geschrieben!
LG von Rebekka, die einen sehr lieben Fahrleher hatte, der nie schnauzte

Weitere Beiträge anzeigen
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE