Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Die Möglichkeit des Besseren

Von:
User: garlin
Die Möglichkeit des Besseren

Schon als Kind konnte Felix Ratzinger es kaum erwarten, bis es eintraf.

'ES' konnte alles Mögliche sein: sein Geburtstag, die erste Heilige Kommunion, der Beginn der Ferien, Weihnachen, Kirmes ...

 

Beitrag zum 109. Wortspiel mit dem Thema: Erwartung


Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
June F. Duncan

Boah, da weiß ich jetzt nicht, ob ich am Ende lachen oder weinen soll.
Ich hatte zuerst die Rezensionen gelesen und habe mich zum Glück nicht im Protagonisten widergefunden. Oder nicht so viel. Oder ... naja.
Fein zu lesen, wie ja eigentlich immer bei Geschichten von dir.

1 Kommentar
garlin

Freut mich, von dir zu hören, liebe June! Und dass dir die Story gefällt, freut mich natürlich besonders.
Herzlichen Dank für deinen schönen Kommi!

LG Bert

Wichtiger Beitrag
gaschu

Wow....was für ein tragisches Ende.

Aber ich glaube, wir sind alle etwas Felix. Es scheint mir fast so eine Art "moderne Krankheit" geworden zu sein. Alle hoffen auf etwas "Besseres". Die schönere Frau, den reicheren Mann, das größere Haus, das schnellere Auto u.s.w. - Viele können sich zum vermeintlich "kleinen Glück" gar nicht mehr entschließen, weil sie ja auf das "große Glück" warten, das ihnen doch sicher zusteht.... mehr anzeigen

1 Kommentar
garlin

Ja, das sehe ich auch so, und ich freue mich sehr, dass dir die Geschichte gefallen hat.
Herzlichen Dank, liebe Gabi!

Wichtiger Beitrag
philhumor

Ganz auf Vorfreude verzichten? Auch wenn man genau weiß, dass sie absolut unberechtigt ist? Vielleicht ist das auch eine Kunst, in sich Erwartungen aufbauen zu können, eine Vorfreude-Front aufziehen lassen völlig unabhängig und unbekümmert um Reales.

Das Unerwartete kommt nicht so gut an. Man vermutet einen Terrorakt. Das ist ja auch das Beunruhigende an der nächsten Generation: Sie weichen dem Erwartungsdruck aus, und... mehr anzeigen

1 Kommentar
garlin

Vielen Dank für deinen ausführlichen und klugenKommentar, lieber Phil!

Wichtiger Beitrag
Monika Gertmar

Eigentlich wollte ich ihn mal rütteln, aber sein Ende schockiert mich sehr! Aber eigentlich musste ich von Dir sowas erwarten. ;-)

1 Kommentar
garlin

Du kennst mich halt!
Herzlichen Dank, liebe Moni!

Wichtiger Beitrag
Martina Hoblitz

Eine fesselnde Geschichte mit einem Ende, dass mich persönlich betroffen macht. Denn in vielen Punkten fand ich mich in dem Protagonisten wieder.

L.G. Martina

2 Kommentare
garlin

Ein besseres Lob gibt es kaum, als wenn sich ein Leser in einer Figur wiederfindet! Ganz herzlichen Dank, liebe Martina!

Martina Hoblitz

Sehr gern geschehen. Denn es gibt hier leider selten genug Geschichten, die mich wirklich persönlich ansprechen.

L.G. Tina

Wichtiger Beitrag
Jimi Wunderlich

Hallo Bert,

ich mag diese Geschichte. Irgendwie kennen wir alle solche Zeitgenossen, wir haben (fast) alle schon selbst in solchen Situationen gesteckt - und auch das Ende kommt bekannt vor (wenn auch nicht in diesem Extrem, einem kleinen Seitenhieb auf die momentane Welt-Situation). Bringt Spass beim Lesen!

Schönen Abend noch,
Jimi

1 Kommentar
garlin

Vielen Dank, Jimi, es freut mich, dass dir die Geschichte gefällt!

LG Bert

Wichtiger Beitrag
Petra Peuleke

Ob er das erwartet hat? Ich nicht;-) xx liebe Grüße- und mein Herz für den (Un)Glücklichen..

1 Kommentar
garlin

Der (Un)Glückliche freut sich darüber ganz narrisch! Ich natürlich auch!
Herzlichen Dank und liebe Grüße
Bert

Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE