Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Die Patientin

Von:
User: ayaluna
Die Patientin

Ein Abend, wie jeder andere und plötzlich ist alles anders. Eine junge Frau wird in ein Sanatorium eingewiesen, nachdem ihre große Liebe gestorben ist und ihre Eltern nicht mehr weiter wissen. Keiner scheint ihr helfen zu können und ihre Mutter scheint irgendwie froh zu sein, dass dieses Ärgernis nun beseitigt ist.


Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
kreszentia

Wirklich super und spannend geschrieben.
Was würden die Nachbarn sagen! Wieviel Leid wurde deshalb schon ausgehalten.

Wichtiger Beitrag
gittarina

schade um beide, es hätte nicht passieren müssen - das ist für mich eigentlich das Schlimmste an der Sache, zumal es noch nicht einmal einen ethischen Grund dafür gab.
Aber hast diese Tragödie hervorragend geschrieben, nachvollziehbar und sehr berührend - toll gemacht.
Gitta

Wichtiger Beitrag
Michael Junge (mick76 / Marco Harnisch)

Nur der Leser und nicht die Protagonisten wissen, wie es wirklich um diese Liebe steht. Super geschrieben. Ich hätte mir gewünscht, dass die Gefühle der Patientin noch stärker hervorgebracht worden wären, aber es war auf keinen Fall platt...also bitte nicht falsch verstehen.
Ein toller Beitrag, den ich gerne gelesen habe. Dafür gibt es auch von mir ein Herz und einen Pokal.
Gruß,
Mick

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

... die nichts und niemanden an sich und ihren Schmerz heran lässt. Erst spät wird der Leser darin eingeweiht, was wirklich geschehen ist.... und das macht für mich den besonderen Charme dieser Geschichte aus... sie zieht einen emotional in ihren Bann, obwohl die Protagonistin so abweisend ist und endet in einem Desaster, das so oder so nicht aufzuhalten war... denn wie hätte es weiter gehen sollen????
Ganz toller Beitrag, der... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
philhumor

Die Vorgehensweise, die Ismael Brown wählt, wirkt zunächst vernünftig - aber er hätte damit rechnen müssen, dass freigeschriebene Emotionen Susanna überwältigen würden wie eine Sintflut. Er hat ihr keine Arche Noah in der Nähe bereitgestellt, so dass ihr Gefühlschaos - statt ein reinigendes Gewitter zu sein - zu ihrem Untergang führt.

Liest sich beinahe wie ein griechisches Trauerspiel.

Im Amphitheater sitzt der Leser mit... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

deinen Schreibstil, er ist klar, erfrischend und bringt es auf den Punkt. Ich finde die Umsetzung des Wettbewerbsthemas sehr gut gelungen - mal ganz was anderes. Gerne gelesen, dafür Herz und Pokal! Liebe Grüße, Kathi

Weitere Beiträge anzeigen
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE