Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Beitrag B

1. anonymisiertes Kurzgeschichten-Turnier "Jeder gegen jeden" - Runde 2 Von:
Beitrag B


Dieses Buch ist Teil der Reihe "1. anonymisiertes Kurzgeschichten-Turnier Runde 2"
Alle Bücher dieser Reihe:
Beitrag A
1. anonymisiertes Kurzgeschichten-Turnier "Jeder gegen jeden" - Runde 2
Kostenlos
Beitrag B
1. anonymisiertes Kurzgeschichten-Turnier "Jeder gegen jeden" - Runde 2
Kostenlos
Beitrag C
1. anonymisiertes Kurzgeschichten-Turnier "Jeder gegen jeden" - Runde 2
Kostenlos
Beitrag D
1. anonymisiertes Kurzgeschichten-Turnier "Jeder gegen jeden" - Runde 2
Kostenlos
Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
philhumor

"Wir haben doch keine Zeit" - sich Zeit zu nehmen, zu lassen für das Wesentliche - und das Unwesentliche ausblenden, nicht zulassen - gefällt mir Deine Deutung dieses Satzes.

Jemandes ungeteilte Aufmerksamkeit zu haben, das erfreut Kinder insbesondere.

Sie benötigen beim Erzählen ihrer Erlebnisse mehr Zeit als ein Erwachsener. Und Spielen hat einen hohen Stellenwert - der Ernst gewohnte Erwachsene muss umdenken, sich... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
lacrime

Das lesen dieser Zeilen war mir ein Vergnügen bis zum Schluß.....Lg Lacrime

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

fröhliche Geschichte. Den Opa Wunderlich, den muss man einfach gern haben :-)). Gefiel mir sehr gut!

Wichtiger Beitrag
Silizia Albrecht

eine die mir gefällt.
Toll wie sich hier Großvater und Enkelin verstehen. Interessant finde ich zudem den Gedanken um das Thema "keine Zeit haben".
*Däumchen hoch*
Wirklich negativ ist mir jetzt nichts gravierend aufgefallen. Die Zeitsprünge hab ich irgendwie nur teilweise "übersehen". Mein leseverhalten ist sehr sprunghaft ^.^"

Wichtiger Beitrag
chitchatcherry

und eine sehr gut erzählte Geschichte. Harmonie ohne Kitsch. Sonnenschein ohne alles verdunkelnde Gewitter. Für mich persönlich eine Wunsch-Geschichte, vom Wunsch nach Familienband(e), das (die) das Leben begleitet.

Der kleine Kevin findet Familienbande wunderlich, das hat mich ein wenig traurig gestimmt. Normal ist demnach das Fehlen von Opas und Omas vom Schlage Wunderlich.

Miriam

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

So viel Harmonie und soviel Frieden
Wenn es das doch nur überall gäbe. Ein glatter Gegensatz zu dem, was das Mädchen im ersten Beitrag durchmachen musste.
Ihr Opa ist eine Wucht.
Ihn muss man einfach lieben.
Ich fand es interessant die Stationen ihres Lebens miterleben zu dürfen und deinen schönen Ausdruck dabei genießen zu dürfen
Bis zum Ende habe ich mich dabei gefragt: wieso sagt er jetzt „Wir haben doch keine Zeit.“
Durch die... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
laemmchen

Opa Wunderlich und sein Schätzchen...
Kein Negativ-Tatsch liegt auf dem Thema, wenn keine Zeit, dann keine Zeit, jedenfalls nicht für Andere.
Nur gut, dass er sich beim "Auf´s Maul fallen" keine Zähne rausschlagen konnte, zwinker ;)
Ich mag die Geschichte total.

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Diese Beziehung zwischen Großvater und Enkelin wird wunderbar liebevoll dargestellt. Beide Charaktere kommen symphatisch zur Geltung und dadurch wird das Thema sehr gut eingehalten.
moonlook

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Diese Geschichte ist wunderbar, weil ich mir so Familie vorstelle! Sicher bin ich da subjektiv beeinflusst, denn so ähnlich habe ich es erlebt, leider nur nicht so lang! Ein dickes Ja aus dem Bauch und mit dem wunderlichen Lächeln!

Weitere Beiträge anzeigen
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE