Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Schlafenszeit

Von:
User: genoveva
Schlafenszeit
Kuriose Szenen in einer Großfamilie um die Abend- und Nachtzeit!
Besonders das "zu-Bett-gehen" der Kinder und eines behinderten Großonkels gibt heute Anlass zum Schmunzeln!

Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Gerne noch einmal gelesen. Und wieder: was würden die Nachbarn denken.. Sie haben sich ihr Leben schon sehr damit belastet. Ist mir bei der Mutti schon aufgefallen, dass sie mit dem Familienbuch dahinging-- Es ist ein Geschichte, die sich die Jungen (Enkel usw. bestimmt kaum vorstellen können:)) LG.Michaela

1 Kommentar
genoveva

Ja, genau so ist es - ich danke dir für deinen guten Kommentar und dein Herzchen, liebe Michaela

Wichtiger Beitrag
froschline

Das hast Du mal wieder super geschrieben.Mir gefällt die Art wie Du schreibst!L.G.Silke

Wichtiger Beitrag
Lotti Noctua

Hach, schon wieder etwas, was die Erinnerung meiner Mutter reflektiert. Die Eisblumen am Fenster, allerdings keine Wärmflaschen, sondern angeheizte Ziegelsteine im Bett. Einen Onkel gab es auch nicht, den habe ich erst später woanders kennengelernt. Schön, diese Geschichten gefallen mir sehr gut. Aber es ist schon hart mit den Armen über der Bettdecke einschlafen zu müssen, oder? ...

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

auch bei meinen Großeltern wohnte mein Onkel Rolf im nur schlecht ausgebauten Dachstock. Er war geistig behindert und schon mit vierzig Jahren Frührentner. Auch auf ihn musste man ständig aufpassen, weil er auf die verrücktesten Ideen kam.

Als ich auf die Welt kam, waren die schlimmsten Nachkriegsjahre schon vorüber. Trotzdem musste man noch an allen Ecken und Enden sparen, gab es nur am Sonntag Fleisch. Spielzeug, das haben... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Schlafenszeit - Ruhezeit
Nicht immer, wie man hier merkt
Das ist mal wieder eine kleine, aber feine Geschichte von dir, die mich sehr begeistert!!
Sie ist so herzlich und offen geschrieben. Das mag ich.
*glücklich bin*
Es ist toll, wenn man als Kind seine Traditionen beim ins Bett gehen hat. Das gibt irgendwie Beständigkeit.
*grins*
auch wenn ich mir vorstellen kann, das ich jedes Mal erschrecken würde, wenn nachts so ein Lärm... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
Caspar de Fries

Hallo,
eine beeindruckende Geschichte, mit regelmäßigen, immerwiederkehrenden Ritualen, das Beten, die genau zeitlich abgestimmten Zubettgehaktion, klasse. Wer so etwas erlebt hat, muß schmunzeln.
Liebe Grüße Rainer

Wichtiger Beitrag
Enya K.

Erinnerungen wach. Objektiv scheint die Situation sicher nicht einfach gewesen zu sein. Umso schöner ist es, dass du gewisse Dinge schon als Kind nicht ganz so ernst genommen hast. Nach den flehenden gebeten deiner Mutter, war ich dann doch ziemlich erleichtert, dass ihr dann auch die Laken von euch geworfen, gealbert und gekichert habt.
Es ist so schön, dass du es mit viel liebe und Humor aufschreibst, denn was ginge sonst alles verloren.
lg
Enya

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Na, bei euch war ja was los damals! - Ich weiß von meiner Mama, dass ihr Onkel immer schlafwandelte... aber meist nur bis zum Kleiderschrank, in dem er dann tatsächlich seine Blase entleerte. :O WEIA!

Meine Mama war zwar katholisch, dennoch mussten wir nie Gebete aufsagen. Eine kleine Spieluhr versüßte uns immer unsere Einschlafzeit. :)

Ach ja... *seufz*

Weitere Beiträge anzeigen
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE