Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Die erste Liebe

Die 2. Geschichte erzählt von einer Klassenkameradin Von:
User: genoveva
Die erste Liebe
Meine erste Liebe, obwohl über 50 Jahre her, habe ich immer noch in Erinnerung, wie auch eine Klassenkameradin, die mich einmal einlud und mich völlig in Erstaunen versetze!

Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
genoveva

Danke für deinen lieben Kommentar, liebe Rita!
Du hast dich sehr gut in meine bedrückende Situation versetzt.
Liebe Grüße
Annelie

Wichtiger Beitrag
Rita

Nein, die erste Liebe vergisst man nicht, egal, wie lange sie schon her ist. Mit Sicherheit wäre ich auch vor Scham im Erdboden versunken, wenn ich in der gleichen Situation gesteckt hätte wie du. Die erste Liebe ist ein sehr zartes Pflänzchen, das so etwas nicht gut verkraftet.
Schade, dass du nie herausgefunden hast, was aus deiner Klassenkameradin geworden ist!
Das Cover gefällt mir sehr gut, genau so wie dein Schreibstil.
Liebe Grüße, Rita

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Das Erwachen einer Heranwachsenden und dann so etwas . Die Situation bei der Ärztin. Das wäre sicher jedem so ergangen, sich später aus dem Weg zu gehen. Und dann Eveline? Sehr merkwürdig, das zu Hause zu zelebrieren? Und auch schade, dass kein Kontakt mehr besteht. Das würde ich jetzt schon wissen wollen, was aus ihr zu Mindestens geworden ist. Sehr schön erzählt, wirklich nostalgisch, sogar der Geruch nach Bohnerwachs:))... mehr anzeigen

3 Kommentare
Gelöschter User

Schönes Cover hab ich vergessen, zu erwähnen.

genoveva

Wie lieb von dir, liebe Michaela, dein Lesen, den Kommentar und das Herzchen!
Ja, das alles ist über 60 Jahre her und da tickten die Uhren hier noch anders.
LG Annelie

Gelöschter User

....Und die Arbeit war sehr viel schwerer. Unsere Mütter oder Omas waren ja alle 1A im Haushaltswesen.. Schwer, die zufrieden zu stellen:)) LG.Michaela

Wichtiger Beitrag
Katharina Klimt

Das ist wirklich allerliebst und schön geschrieben. Die erste Liebe. Was hättest du darum gegeben, ihn wieder zu treffen und zu fragen, was er auf der Liege gedacht hatte?
Solche kleinen Erinnerungen bewegen mich immer wieder.

Wichtiger Beitrag
Angela

Ja, die allererste schüchterne Liebe, wer hat die nicht erlebt... Sehr schön beschrieben! Und dann diese nackte Peinlichkeit. Wenig einfühlsam von der Ärztin.
Eveline - was wohl aus ihr geworden ist? Sehr merkwürdig...

1 Kommentar
genoveva

oh, herzlichen Dank, liebe Angela, fürs Lesen und den Kommentar!
Da hast du noch ein "altes Schätzchen" aus der Kindheit gefunden.
Ja, was aus Eveline geworden ist, habe ich nicht mehr nachvollziehen können.
LG
Annelie

Wichtiger Beitrag
robustus

Deine Erinnerungen sind immer sehr einpraegsame Bilder. Die Scham, als ihr beide beim Arzt nebeneinander gelegen habt, die hast Du sehr gut beschrieben in der ersten Geschichte.
Die Zweite ist so gut geschildert, dass ich immer noch den Bohnerwachsgeruch in der Nase habe! lG Juli

Wichtiger Beitrag
Hotte

Sehr schönes Cover, Annelie.-))

Süß beschrieben, deine erste zarte Liebe. Auch die Zeit der zerbomten Häuser und die damaligen, verklemmten Sitten und Gebräuche. Aber deine Eveline beindruckt dann doch deutlich mehr. Von solch einem Vorgang in den eigenen vier Wänden höre ich zum ersten Mal in meinem Leben, zumal von einem heranwachsenden Mädchen ausgeführt. Das kann ich kaum glauben!

LG Teddybär

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Die erste Liebe zu einem Jungen, und dann zur Religion, sonett!

2 Kommentare
genoveva

Ich habe zwei Episoden aus meiner Schulzeit erzählt und ich denke, dass du mit "sonett" - so nett gemeint hast.
Danke für dein Lesen und Kommentieren!

Gelöschter User

So nett, ja sicher!

Wichtiger Beitrag
klausblochwitz

In diesem Buch wurden wunderschöne Erinnerungen liebevoll erzählt. Mir gefällt besonders die Detail getreue Schilderung kleinster Kleinigkeiten. Sehr schön zu lesen, meint Klaus

2 Kommentare
genoveva

Danke, lieber Klaus!

klausblochwitz

Immer gerne, liebe Annelie.

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Sehr süß beschrieben, deine erste zarte Liebe. Auch die Zeit der zerbomten Häuser und die damaligen, verklemmten Sitten und Gebräue. Aber deine Eveline beindruckt dann doch deutlich mehr. Von solch einem Vorgang in den eigenen vier Wänden höre ich zum ersten Mal in meinem Leben, zumal von einem heranwachsenden Mädchen ausgeführt. Das kann ich kaum glauben!

As es gibt ja bekanntlich nichts, was es nicht gibt, auf Gottes... mehr anzeigen

Weitere Beiträge anzeigen
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE