Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Der Sternenhimmel ist überall gleich

Wettbewerbsbeitrag Von:
User: Anne Koch
Der Sternenhimmel ist überall gleich

ich komme aus Ostwestfalen-Lippe und habe hier nach Oberschwaben geheiratet. Mein Mann gehört zu den Ureinwohnern hier und ich als Reingeschmeckte, werde jetzt versuchen, Euch den Unterschied der Kulturen näher zu bringen.


Stichwörter: 
Schwaben, Reingeschmeckte
Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Da hast mich heute auch zum Lachen gebracht! Das hat heute nur Rita bei mir geschafft:)) Gut und mit Humor umgesetzt! Der Titel ist herrlich:)) LG.Michi S.

1 Kommentar
Anne Koch

Danke Michi

Wichtiger Beitrag
Martina Hoblitz

Na, da hast du ja alle gängigen Klischees aufs Tapet gebracht. Jedoch herrlich humorig. Ich bin übrigens auch aus Ost-Westfalen, dort geboren und immer am selben Ort gelebt. - Und ich liebe ausgeprägte Dialekte.
L.G. Tina

1 Kommentar
Anne Koch

Danke Tina !!!!!!!!!!!!!!!!

Wichtiger Beitrag
isle.of.may

Eine schöne Reise ins Schwaben- Land...passend zur Sommer-Reise-Zeit. Mir hat deine Erzählung gut gefallen: So als wenn ich vor Ort gewesen wäre und mir die "Eigenarten der Schwaben" angeschaut hätte...

1 Kommentar
Anne Koch

danke

Wichtiger Beitrag
Enya K.

Lach ... das ist wirklich amüsant, zumindest als Leserin. Ob es immer so lustig ist, wenn man selbst betroffen ist? Eher nicht.

Das ist eine wunderbare Geschichte, die die Eigenarten der Schwaben super trifft.
Sie sind schon speziell.
Da neigen sie dazu, ihre Worte zu verkürzen, sparen an den Buchstaben (Bäck ...), die sie aber anderen Ortes wieder anhängen (Weckle ...).
Ich selbst habe wenig Erfahrung mit den Schwaben. mein... mehr anzeigen

1 Kommentar
Anne Koch

Danke Enya

Wichtiger Beitrag
Angel of Love

Hallo Anne,
da hast Du aber eine amüsante Geschichte über das Schwabenvolk geschrieben. Ich bin auch so eine Eingeschmackte, allerdings lebe ich nicht im Schwabenländle.
Ich mag es, wie sie reden, alles ist so niedlich: Wäckle, Spätzle, Küchle etc ... Wobei ich wirklich lange gebraucht habe, bis ich meine Schwiegereltern verstehen konnte ... ;-)
Habe Deine kleine Geschichte schmunzelnd und mit Freude gelesen.
Liebste Grüße,
Angel ♥

Wichtiger Beitrag
nibiru

Ich bin total begeistert von diesem Einblick in die
Mentalität der Schwaben. Du triffst wunderbar
die "speziellen" Punkte. Jedenfalls haben mir
Konversation und Betrachtungen Lachtränen
beschert, zumal ich selbst so einige Dinge hier
im Hessenland vor meiner Haustür erlebe.

Gestern wurden die "braunen Tonnen" entleert,
das sind die für die Gartenabfälle. Als das alles
vorüber war, sah ich durch mein Küchenfenster,
das zur Straße... mehr anzeigen

1 Kommentar
Anne Koch

Da wo man hinguckt alles Hi und da wo mans nicht sieht, da ist es pfui
Danke LG Anne

Wichtiger Beitrag
Geli

Die Schwaben - Das Cover ist wunderschön und der Titel erinner mich an den Kleinen Prinzen.

Zwei Jahre Eselshalden und ich habe die Schwaben trotzdem nicht verstanden, aber ich mag Spätzle und ich mag die Art wie du schreibst liebe Anne. Sehr amüsant lieblicher Gruß von Geli

1 Kommentar
Anne Koch

danke Geli, aber glaub mir die Schwaben versteht man nie so richtig

Wichtiger Beitrag
philhumor

Akkommodieren kann Schwerstarbeit bedeuten. Wenn man Gesichtsblindheit schon als Ausrede braucht, wie soll man in der Fremde sein Gesicht wahren? Prosopagnosie. Manchmal sind Dialekte schwerer zu verstehen als Fremdwörter. Amüsanter Text.

Die Prenzlschwäbin
https://www.youtube.com/channel/UCD77635AtXRkWC8MK4mkgrg

Die Prenzlschwäbin https://www.youtube.com/channel/UCD77635AtXRkWC8MK4mkgrg Schauspielerin Bärbel Stolz treibt mit ihrer Figur "Die Prenzlschwäbin" das Klischee der Öko-Yuppie-Muttis auf sie Spitze. Sie ist die prototypische Bewohner...
1 Kommentar
Anne Koch

Phil, das ist keine Ausrede aber zufällig die Wahrheit.

Wichtiger Beitrag
Angela

Ja, die Schwaben... Zum Glück bei uns nicht, aber wir sind verdammt nah dran :-))

5 Kommentare
Sweder

Auch eine Geschichte vom schwäbischen Müllteufel... und Anne weiß sich zu helfen.
Und ich stelle mir mit gesträubtem Nackenhaaren vor, wie ich als Sachse in einem schwäbischen Bäckerladen, Brot und Brötchen erwerben möchte.

gittarina

ich muss so lachen - ja, tröste Dich Sweder, ich habe am Anfang kein Wort verstanden - man hätte mir sonst was andrehen konnte ...

Sweder

Na ja, bei mir ist es kritischer, durch meinen etwas dunklen Teint, die noch dunkelbraunen Haare und Augen, hätten die vielleicht gedacht; ich sei renitenter Ausländer und hätten nach der Polizei gerufen. Also dem Schwabenland bleibe ich wohl besser fern.

gittarina

Ich glaube, dass Du inzwischen selbst im kleinsten Kaff nicht mehr schief angeschaut wirst, weil fast überall Ausländer sind - aber die Leute werden eher schweigsam sein. Musst halt nur aufpassen, dass Du nicht in eine Gruppe von "rechten" Rabauken gerätst ...

Anne Koch

Seder in den Bäckerläden musst du keine Sorge haben, die verkaufen ja Seelen und im <Notfall ist das eine Waffe die du ohne Waffenschein erwerben kannst aber durch seine Stabilität immer gute Dienste leistet.

Wichtiger Beitrag
gittarina

Also jetzt ich noch mal. Annemaus, ich habe es ja nun mehrfach gelesen und finde es immer besser, echt, je öfter man es liest, umso besser kommen die Feinheiten Deiner Spitzen Zunge hervor .. also echt, wunderbar ...
LG Gitta

5 Kommentare
Anne Koch

ja aber ich habs wohl umsonst gemacht ich gklaube da bin ich gar nicht Mitglied

Anne Koch

jedenfallst finde ich keine Spalte in die ich was einstellen könnte

gittarina

Dann werde doch Mitglied, ist doch ganz einfach ...

Anne Koch

hat sich schon erledigt, Phil, der mit seinem Adlerauge über alles wacht, hat meiner Dummheit auf die Sprünge geholfen.

Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Weitere Beiträge anzeigen
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE