Denken und Handeln

Von:
User: angelface
Denken und Handeln
schlaflose Nächte seit dem Unglücksfall -
Erdbeben und Tsunami in Japan -
Gedanken zur Stromlobby - wie denken unsere Verantwortlichen?
Wollen sie es wirklich darauf ankommen lassen, dass etwas passiert, ist nicht schon genug gescehen, gibt es nicht schon genug Opfer?

Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
concortin

Warum wird so wenig getan. Die nächste Katastrophe lässt nicht lange auf sich warten und verdrängt die Erinnerung an alle anderen ungelösten Pobleme. Ein wichtiges Buch einer engagierte Autorin, die dagegen anschreibt.

2 Kommentare
Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Wichtiger Beitrag
alias.i

bei den parteien sicher nicht. das ganze system ist krank. atomkraft als märchen, nahezu co2 frei, aber die folgeschäden sind erheblich größer als die co2 einsparung. kein endlager in sicht, alle bisher nur verarsche, salzstöcke sind sicher? klar doch, genauso sicher wie pappkartons... alternative energien fördern? auf jeden fall, nur wie bezahlen? rentner mit 800 euro rente oder alg2er können sich das einfach nicht leisten. geiz ist geil...

Wichtiger Beitrag
sissi kallinger

bittere Wahrheit...man steht da, ist hilflos...mir fehlen schon lange die Worte, wenn ich unsere Politiker und ihre Versprechen höre.
Macht und Gier regieren die Welt und es ist kein Ende abzusehen. Erst denken und dann handeln.... wäre schön... doch das ist Illusion und weil wir das wissen, raubt es uns den Schlaf,macht uns zornig und so verdammt hilflos.
Ach Angel, die Kinder dieser Welt sollten den Oberen ein bissl mehr wert... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
klaerchen

über das aktuelle Geschehen mehr als Gedanken gemacht, sondern auch schlaflose Nächte. Wir sind uns einig. jeder muss bei sich selber anfangen, aber gemeinsam ist man stark. Der Politik kann man in dieser Beziehung nicht glauben, sie sind auf einem anderen Dampfer.
Noch eins,... Ökostrom, ist nicht immer Ökostrom, es bedarf einer kompetenten Überprüfung.

Wichtiger Beitrag
helgas.

Energiesparen sollte eigentlich normal sein...schon immer. Teuer genug ist der Strom allemal. Aber man zahlt zähneknirschend, wechselt verzweifelt den Anbieter.Ökostrom hat bereits hohe Akzeptanz. Das wenigstens hat Fukushima schon bewirkt.
Ein internationales Umdenken, eine kollektive Einsicht ist allerdings noch in weiter Ferne. Leider!
Ich verstehe die Sorglosigkeit der Menschen nicht. Durch die Nutzung der Atomenergie... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
kykyde

sehr bedenkenswert, nachvollziehbar und auch nach zu vollziehen, denn wir müssen alle auch unserem tun gerecht werden, wir können uns auf niemanden verlassen und unsere vorgenerationen haben schließlich auch allerhand für uns getan, also werden wir unseren nachgenerationen gerecht und lassen wir der erde ihre natur, von der wir schließlich immer leben wollen. gut zu lesen, das ganze. +ky

Wichtiger Beitrag
johnnycrash

Kaum einer denkt an anderes und du schreibst:
"Fragt sich einer außer mir." (S.10)
Natürlich sind das richtige Denkansätze.
Den eigenen Energieverbrauch reduzieren, Bedürfnisse generell absenken sind schon Schritte in die richtige Richtung. Der einzelne kann eh kaum mehr ausrichten.

Wichtiger Beitrag
hammerin

Liebe Angel, ich stimme mit Dir voll überein. 80% der Deutschen sind dafür dass die AKWs vom Netz genommen werden sollen, und zwar so schnell wie möglich. Aber was ist mit den übrigen 20 % , die immer noch meinen, dass die AKWs sicher sind. Ich kann nicht verstehen, dass diese Menschen so verblendet sind. Und wenn ich von einigen die Argumente höre, da sträuben sich mir die Nackenhaare.
Ich hoffe, dass auch der Rest der... mehr anzeigen

Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE