Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

loslassen ist schwer

Kasimir 12 Jahre alt Von:
User: angelface
loslassen  ist schwer
wenn ich an ihn denke, wird mir das Herz schwer, denn die Ungewissheit ist am schlimmsten, wenn man einen Ort hätte an dem man seine Gedanken und Tränen lassen kann - wäre vieles leichter - auch das Leben ohne ihn zu ertragen, meine Gedanken bleiben...

Stichwörter: 
loslassen, kasimir 12 jahre alt
Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

... Muss man das wirklich. Heißt loslassen nicht auch, dass man vergisst?

Ich weiß nicht, vielleicht bin ich durch mein Leben anders und gehe mit dem Tod anders um, als normale Menschen.

Mein Großvater sagte einmal zu mir "Tod ist nur derjenige, der nicht im Herzen getragen wird" solange es also noch einen Menschen gibt, der an dich oder sein Tier denkt, solange ist man nicht tod, denn man trägt den Freund in seinen Herzen.... mehr anzeigen

1 Kommentar
Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

ist immer schwer, gerade auch wenn es sich um ein liebes Haustier handelt. Kann deine Sorgen und Qualen seht gut nachempfinden, hoffe aber auch, dass es bald nicht mehr allzu sehr schmerzt.

Wichtiger Beitrag
rangerwoman

mit Dir...ich war sterbenskrank, als unsere DORA-Hündin sich unerlaubt eine Woche "Abenteuerurlaub" genommen hatte. Wir haben sie wiedergefunden...diese Woche war ein Gefühlschaos...und gittarina bringt es auf den Punkt: diese Rituale, aber auch die kleinen Schrulligkeiten und Eigenheiten, die Tier und Mensch miteinander leben - erleben, die machen den Verlust aus...
Lg Marita

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

... ich bin sehr berührt ...

Wichtiger Beitrag
salzburg

Büchern gestöbert und dieses Büchlein entdeckt. Ich bin sehr betroffen. Ein
hoffen und bangen um deinen süßen Kasimir.
Ich kann deine Trauer nachempfinden. Vor
einen Jahr ist unser Tiger plötzlich
verschwunden. Überall haben wir gesucht.
Nach fünf Tagen kam er zum Fenster herein, völlig
abgemagert. Er war sicher in einen Keller
eingesperrt, dieser neugierige Kater.

Man weiß nicht wo Kasimir jetzt ist?
Oder ist er doch zurück... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

So ist es Angel und wie du dir sicher denken kannst, kann ich deine Gefühle sehr gut nachempfinden! Der Verstand sagt uns stets, dass ein Freigänger vielen Gefahren ausgesetzt ist und wir täglich damit rechnen müssen, dass er nicht heimkehrt. Das Herz aber sagt was anderes und gibt die Hoffnung nicht auf. Dein Buch zu lesen, damit habe ich ganz bewusst gewartet, weil ich dachte, was man ignoriert, wendet sich automatisch zum... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
hammerin

Ach Angel, es tut mir so unendlich leid. Ich kann Deine Trauer verstehen. Schlimm ist die Ungewissheit, was mit Deinem Kätzchen geschehen ist. Ich wünsch Dir so sehr, dass er nur ein wenig rumstromert und eines Tages wieder da ist.
Liebe Grüße Dora

Wichtiger Beitrag
marinamillioti

unsere lieben Freunde, die uns lieben so, wie wir sind. Kein Vorwurf, kein Streit, kein Hass. Sie vergeben uns alles, sie glauben uns alles und sie verlassen sich auf uns. Und wenn sie uns verlassen, dann trauern wir und dann bleibt uns nur eins - Dankbarkeit.
LG von MM

Wichtiger Beitrag
klaerchen

und ich heule, Du hast es so liebevoll geschrieben für ihn.
Er war Dir für eine Zeit geschenkt, länger als alle es vorausgesagt haben.
Du hast ihm eine schöne Zeit geschenkt, mit viel Liebe,Sorge und Streicheleinheiten.Ein kleiner Hoffnungsschimmer bleibt, vielleicht ist er...
ich bin gedanklich bei Dir.

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Egal, wo er jetzt ist. Sein Platz in Deinem Herzen ist ihm stets gewiss...
Karin

Weitere Beiträge anzeigen
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE