Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Das Herz, das keine Ruhe geben wollte

Von:
User: Luna Isis
Das Herz, das keine Ruhe geben wollte
"Etwas zog mich fort, fort an ein Ziel, an dem ich vielleicht schon mal war, aber mich überhaupt nicht daran erinnern konnte, jemals da gewesen zu sein. Es war völlig unerklärlich für mich, einen jungen unerfahrenen Frosch. "

Kwark, ein junger Frosch, erlebt zum ersten Mal den inneren Drang der Amphibienwanderung zu seinem Laichgewässer

Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
Rita

Hat mir richtig gut gefallen. :-)
Lieber Gruß, Rita

1 Kommentar
Luna Isis

Lieben Dank für Herz und Kommentar. Das freut mich sehr :)
LG,
Andrea

Wichtiger Beitrag
Zora Zorn

Liebe Andrea,

hier noch weitere Kommentare aus der anonymen Runde:

goldie.geshaar
Die Biologie des Froschs märchenhaft erzählt. Vielleicht wird Kwark nächstes Jahr Marga wiedertreffen, oder - wie er sagt - ein anderes schönes Froschmädchen. LG Uschi

***

maggie.milton
Ganz profan ausgedrückt ... eine richtig nette Fabel. Biologisch stimmig und liebevoll erzählt.

***

Nortia
Was für eine niedliche Geschichte, die ich bestimmt heute... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
ceciliatroncho

Das Herz zieht diesen tapferen Frosch zurück an seinen Jugend- (Kaulquappen-)Tümpel. Die Geschichte ist biologisch stimmig, auch wenn sie fast märchenhaft klingen mag. Und tatsächlich sind die Froschmännchen auch immer die Kleineren und lassen sich von ihrer Partnerin auf dem Rücken transportieren - eine Stellung, die dann auch zur Fortpflanzung günstig ist.
Danach bleibt der Frosch open minded und ist für weitere... mehr anzeigen

1 Kommentar
Luna Isis

Liebe Cecilia
Ganz lieben Dank für Herzchen und Kommentar. Ich habe mich sehr darüber gefreut.
Liebe Grüße,
Andrea

Wichtiger Beitrag
hanafubuki

Eine schöne Geschichte, die von der Fantasie der Autorin zeugt. Den Frosch zieht es in die Ferne. Wozu? Das wird in einer bildhaften Sprache gut erklärt.
Liebe Grüße
Gitti

Wichtiger Beitrag
Zora Zorn

Liebe Andrea!

Vielen Dank für deine Teilnahme am Wettbewerb und deine ganz "andere" Herangehensweise an das Foto!
Dein Cover gefällt mir!

Hier mein Kommentar aus dem anonymen Wettbewerb:

Oh, das düstere Bild kann auch zu einem Tiermärchen anregen, sehr schön! Eine gelungene Abwechslung, gern gelesen!

LG
Saskia

1 Kommentar
Luna Isis

Liebe Saskia,
lieben Dank für Herzchen und Kommentar.
Es hat wieder sehr viel Spaß gemacht, am Wettbewerb in dieser tollen Gruppe mitzumachen.
Liebe Grüße,
Andrea

Wichtiger Beitrag
philhumor

Frosch mit Fernweh - beinahe so wie Kermit, der seine Truppe wieder beisammenhaben möchte. Kwark trifft lediglich auf Marga - eine Bekanntschaft aus Kaulquappentagen.

Mit Nachnamen Rine? Marga Rine - wird er sich von ihr unterbuttern lassen? Sie ist wesentlich größer - aber im Kampf gegen den Storch könnte sie ihm sehr gut beistehen.

LG
Phil Humor

1 Kommentar
Luna Isis

Ganz lieben Dank für Herz und Kommentar. Ich habe mich sehr darüber gefreut.
Liebe Grüße,
Andrea

Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE