Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs

Die Ruinen

Von:
User: r.deter
Die Ruinen
Anastasius Grün, eigentlich Anton Alexander Graf von Auersperg, war ein österreichischer Lyriker und Politiker, der von 1806 - 1876 lebte.
Das Gedicht "Die Ruinen" stammt aus dem Lyrikband "Spaziergänge eines Wiener Poeten " (1831 erstmals erschienen).


Dieses Buch ist Teil der Reihe "Literaturklassiker"
Alle Bücher dieser Reihe:
Die Ruinen
Kostenlos
Das Hexenlied
Kostenlos
Schwertlied
Lyrik
Kostenlos
Ihr Fenster
Kostenlos
Aus dem lyrischen Nachlass
Kostenlos
Gedichte
Kostenlos
Gedichte
Kostenlos
Arkona
Kostenlos
Der Lindenzweig
Kostenlos
Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
lady.agle

Lieber Rene, dir gebürt großer Dank, dass du Versunkenes wieder ans Tageslicht bringst.
Aus dem Feedback ersiehtst du, dass sich alle erfreuen. LG Helga

1 Kommentar
r.deter

Ja, das freut mich sehr. ich werde auch weiterhin ab und zu klassische Werke vorstellen. Das nächste gedicht ist bereits in Arbeit.

LG Rene

Wichtiger Beitrag
corine.1

Ich liebe diese Klassiker! Schön, dass Du ihnen hier auf BX einen Platz gibst. Vielleicht entdeckt ja auch der eine oder andere junge Autor diese Literarischen Schätzchen und überwindet einige leider in den letzten 4o Jahren aufgebauten Vorurteile gegen die klassischen Versformen und Sprachgemälde. Was der sprachlichen Qualität der jüngeren Literatur sicher nicht abträglich wäre ;)

1 Kommentar
r.deter

Herzlichen Dank für das lesen des Werkes. Ein weiteres Werk steht bereits in den Startlöchern.

LG Datore

Wichtiger Beitrag
traumwanderer

Ein wunderschönes Sprachgemälde, das du da förmlich aus den Trümmern ausgegraben hast. Ich hoffe du kannst noch viele damit begeistern. Denn dann besteht auch Hoffnung auf weitere Funde.
Ein großes Dankeschön.

LG Ute

1 Kommentar
r.deter

Weitere Funde gibt es es sicherlich. Das nächste Werk ist in Arbeit und dieses Mal zu einem besonderen Jubiläum. Aber zu viel möchte ich nicht verraten. Ich bin gerade am Feinschliff.
Herzlichen Dank fürs Lesen!

LG Rene

Wichtiger Beitrag
gittarina

Wahrlich ein Klassiker, was für eine Sprache. Für unser Jungvolk wohl so gar nicht nachvollziehbar. Mich würde mal interessieren, ob die Kids heute noch Die Glocke oder Die Bürgschaft oder Sonstiges der alten Meister lernen müssen...
LG Gitta

3 Kommentare
r.deter

Erst einmal herzlichen Dank für dein Interesse. Es ist wirklich interessant zu wissen, inwieweit überhaupt noch gedichte eine Rolle spielen. In der Schule wird das Lernen von Gedichten ja eher als Zwang angesehen, anstatt die Schönheit der Sprache zu verstehen.
ich würde mich... mehr anzeigen

gittarina

Wenn ich Zeit hätte, würde mir das sogar Spaß machen, aber im Moment steht noch soviel an, was ich erst mal bewältigen möchte - aber da ist sicher das letzte Wort noch nicht gesprochen... lg Gitta

r.deter

ich werde demnächst ein weiteres Gedicht veröffentlichen.

LG Rene

Wichtiger Beitrag
Caspar de Fries

Ich lese solche alten Zeilen sehr gerne, zumal der Dichter uns damit etwas erzählen wollte. Es sollte nicht nur der Zustand oder der Moment beschrieben werden, sondern auch die Gefühle dieses erfassten Momentes. Man muss sich selbst in diese Denkweise hineinlesen, um zu verstehen , was der Schreiber nun eigentlich wollte. Man merkt hier noch die alte ehrwürdige Zeit, ohne die große Hektik und Technik. Hier nahm man sich noch... mehr anzeigen

1 Kommentar
r.deter

Herzlichen Dank für das Lesen des Grün-Werkes. Freut mich, dass dir das Gedicht zugesagt hat.

Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Für uns Heutige ungewohnte Längen.
Wo es doch Sitte und Gebrauch geworden- ist sechs Zeilen zerhackte Prosa untereinander zu setzen und das als Gedicht auszugeben.
Himmel- da lobe ich mir doch die alten Meister ....

Gelöschter User

Freie Lyrik natürlich- nur sollte sie nicht sinnfrei sein!

r.deter

Tja, das ist dann wohl die spezielle Sicht des Autors auf die Dinge. Die muss wohl nicht jeder leser verstehen ;-)

Gelöschter User

Dem ist wohl so ....

Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE