Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen
  • FAQs
Alfara
Man schreibt das Jahr 368 v. Chr. Alfara ist damals gerade einmal 15 Jahre alt, als sie und ihre Eltern gezwungen sind, ihre Heimat zu verlassen, um ins persische Reich zu fliehen. Kurz nach dem sie die Grenze zu diesem riesigen Reiches erreichten, werden ihre Eltern Opfer eines blutigen Raubüberfalles und es war reiner Zufall, dass auch sie nicht getötet wurde. Wenig später wird sie von den Truppen des damaligen Großkönigs Dareios dem III. aufgelesen und in seinem Palast aufgenommen, wo er sie wie seine eigene Tochter erzieht und behandelt. Doch auch dieses friedliche Leben wurde ihr gewaltsam genommen. Von da an beginnt eine Reise die von Indien nach Schottland bis hin nach Marrakesch und der Cotê d'azur bis nach Moskau und Rom reichen soll. Es ist eine Geschichte die in der Antike beginnt und durch mehrere Weltreiche wie es das osmanische, - mongolische, - und das Zarenreich sind.

Stichwörter: 
Vampire, Drama, Horror, Historisches
Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

ein wälzer zu werden, dem klappentext nach :-)

bitte pass auf, dass du nicht zu schnell die erzählperspektiven hin und her wechselst - von der ICH-Form aus Sicht der Titelheldin zum außenstehenden Erzähler und wieder zurück - das irritierte mich manchmal ein wenig.

ansonsten ist es nach wie vor eine interessante fortsetzung! lg dirk

2 Kommentare
Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Wichtiger Beitrag
Gelöschter User

Interessante Erzählperspektive - aus Sicht einer Hauptfigur die schon seit 1650 Jahren tot sein sollte...! Werde es nach und nach lesen, aber es scheint auch wieder interessant zu werden.

1 Kommentar
Dieser Kommentar wurde gelöscht.
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib die Stelle im Buch an. de de_DE