As Led Kuhl
As Led Kuhl
As Led Kuhl ist online.

 

 
0 | 0
Wichtiger Beitrag
As Led Kuhl

Wenn die höchste geistige Quelle, der allem zugrunde liegende Ursprung aller Ursachen, eine Form annimmt, wird dadurch ein Inhalt geschaffen, der eine Information bereitstellt.

Alle platonischen Körper sind in der Lage, durch ihre einmalige, spezielle Form eine Information bereit zustellen, welche von unbelebten und belebten Strukturen ausgelesen werden kann.

Am bekanntesten dürfte die Tetraeder-Form der Pyramide sein und... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
As Led Kuhl

Interpretieren wir unsere Realität wirklich so schlecht? Unser Auge besitzt 130 Millionen Fotorezeptoren und entspricht somit einer Kamera mit 130 Megapixeln, doch dies erklärt nicht die Anwesenheit der Milliarden und Billiarden an Neuronen und Synapsen, die an einer Vorstellung im Gehirn beteiligt sind. Wir konstruieren also unsere Vorstellung.
https://dieunbestechlichen.com/2021/07/fehler-in-der-matrix-erstarrte-tiere-und-menschen/

Fehler in der Matrix? Erstarrte Tiere und Menschen - Die Unbestechlichen https://dieunbestechlichen.com/2021/07/fehler-in-der-matrix-erstarrte-tiere-und-menschen/ Es wurde ein neues Phänomen beobachtet, über das sich momentan heftig im Internet gestritten wird: Menschen frieren mitten im Gespräch ein, sind bewegungslos, und Vögel frieren inmitten der Luft ein… Eine der ersten Beobachtungen dieses seltsamen Phänomens wurde sogleich am 9. Juli 20121 in Tuluá Valle, in Kolumbien, gefilmt, als eine Möwe mitten in der […]
Wichtiger Beitrag
As Led Kuhl
Drachensturz – UFO-Abstürze: Das ultimative Trauma! (Video) | https://www.pravda-tv.com/2021/07/drachensturz-ufo-abstuerze-das-ultimative-trauma-video/ „Er wurde gestürzt, der große Drache, die alte Schlange, die Teufel oder Satan heißt und die ganze Welt verführt. Der Drache wurde auf die Erde gestürzt, und mit ihm wurden seine Engel hinabgeworfe…
Wichtiger Beitrag
As Led Kuhl

https://www.nbcnews.com/now/video/israel-s-former-space-security-chief-claims-aliens-exist-and-trump-knows-97361989981

In Deutschland schweigen die MSM darüber, dass der ehemalige Weltraum-Sicherheitschef Israels schon im letzten Dezember öffentlich preisgab:

Israel, die USA und andere Staaten haben seit Jahrzehnten Kontakt zu Ausserirdischen.

Der ehemalige Direktor, von „Weltraum-Sicherheitsprogramm“, Haim Eshed, fügt hinzu:
... mehr anzeigen

Israel’s former space security chief claims aliens exist, and Trump knows https://www.nbcnews.com/now/video/israel-s-former-space-security-chief-claims-aliens-exist-and-trump-knows-97361989981 In an interview with Israel’s Yediot Aharonot newspaper, former head of Israel's Defense Ministry's space directorate Haim Eshed said the U.S. government has been in contact with extraterrestrials from a "galactic federation." NBC News’ Bill Neely reports.
Wichtiger Beitrag
As Led Kuhl

GAIA Exclusive Nuevo-Serie - Staffel 1, Folge 7.
Jaime Maussán erforscht die Machenschaften der Regierung, die das berühmte Roswell-UFO-Ereignis vertuschen wollten.
Diese großartige Strategie der Vertuschung ermöglichte es ihnen, die Fakten, dass außerirdische Wesen aus einem zweiten Schiff gefunden wurden, vor der Öffentlichkeit zu verbergen.
Leider schwiegen die meisten Zeugen jahrzehntelang aus Angst vor Konsequenzen, wenn... mehr anzeigen

Wichtiger Beitrag
As Led Kuhl
Ist die durchgesickerte Zusammenfassung des klassifizierten UAP-Berichts authentisch, oder Desinformation? - exopolitics-org-deutschs Webseite! https://exopolitics-org-deutsch.jimdofree.com/artikel/ist-die-durchgesickerte-zusammenfassung-des-klassifizierten-uap-berichts-authentisch-oder-desinformation/ Ist die durchgesickerte Zusammenfassung des klassifizierten UAP-Berichts authentisch, oder Desinformation? Veröffentlicht am 02.07.2021 Am 30. Juni veröffentlichte der altgediente UFO-Forscher Richard Dolan eine durchgesickerte Zusammenfassung der geheimen Version des UAP-Berichts, der fünf Tage zuvor an den US-Senat übergeben wurde. Die angebliche Zusammenfassung behauptet, dass die Mitglieder des Kongresses über acht bahnbrechende Antriebstechnologien informiert wurden, die in Nevadas Area 51 und dem Tonopah Testgelände erforscht und getestet wurden. Laut der Zusammenfassung wurde keine der fortschrittlichen Antriebstechnologien außerhalb dieser Testeinrichtungen eingesetzt und daher gehört keines der in dem UAP-Bericht vom 25. Juni identifizierten Fluggeräte den Vereinigten Staaten. Dieser Exopolitics-Today-Podcast untersucht die widersprüchlichen Behauptungen darüber, ob es Beweise dafür gibt, dass solche Fluggeräte von verschiedenen Zweigen des US-Militärs erfolgreich gebaut und eingesetzt wurden. Der Podcast ist auf YouTube und Rumble verfügbar. Am Mittwoch, dem 30. Juni hat Richard Dolan einen Podcast abgehalten. In diesem Podcast hat er ein Dokument veröffentlicht, das ihm von einer vertrauenswürdigen Quelle zugemailt wurde und sich auf den UAP-Bericht bezieht, der dem Kongress übergeben wurde. Diese Zusammenfassung/dieses Dokument fasst zusammen, was in der klassifizierten Version des Berichts vom 25. Juni geschrieben steht, den verschiedene Ausschüsse im US-Kongress erhalten haben, besonders der Geheimdienstausschuss und der Verteidigungsausschuss des Senats. Die klassifizierte Version handelt von einigen der fortschrittlichen amerikanischen Technologien, die in abgelegenen Einrichtungen, wie Area 51, erforscht wurden. Das Hauptaugenmerk dieses Dokumentes ist auf die zahlreichen fortschrittlichen Technologien gerichtet, die von der DARPA entwickelt wurden. Hierbei geht es um Anti-Schwerkraft-, Antimaterie- und andere fortschrittliche Antriebssysteme. Diese Technologien wurden alle auf Area 51 testgeflogen. Keines der UFOs, das in den Jahren 2004 und 2015 von der Marine gesichtet wurde und das Gesprächsthema in dem an den Senat übergebenen Bericht darstellte, wäre amerikanischen Ursprungs. Dieses durchgesickerte Dokument scheint uns darüber zu informieren, was die Vereinigten Staaten entwickelt, aber bisher weder hier zu Lande, noch in Übersee eingesetzt haben und dass lediglich Tests im Gebiet von Area 51 durchgeführt wurden. All das sagt dieses Dokument aus. Stimmt das alles? Laut Richard Dolan gibt es keine Beweise dafür, dass solche Fluggeräte tatsächlich zum Einsatz gekommen sind und bei Operationen genutzt wurden. Er glaubt, es gäbe keine Dokumente, die das bestätigen. Damit liegt er richtig. Es gibt keine veröffentlichten Dokumente, die das bestätigen. Was wir jedoch haben, sind viele Insider und Informanten, die darüber gesprochen haben, dass sie in klassifizierten Programmen gearbeitet haben, in denen diese Fluggeräte entwickelt und danach in Operationen eingesetzt wurden. Es gibt eine Vielzahl an Insidern, die in klassifizierten Programmen gearbeitet haben und deren sehr gute Qualifikationen ihre Zeugenaussagen bestätigen. Sie waren an der Entwicklung derartiger Fluggeräte beteiligt, die dann später zum Einsatz kamen. Wir haben beispielsweise die Aussagen von Mark McCandlish, der gesagt hat, dass sein enger Mitarbeiter Brad Sorenson im Jahr 1988 zur Edwards-Luftwaffenbasis gereist ist und drei flugscheiben-förmige Fluggeräte gesehen hat, die dort für verschiedene Kunden zum Verkauf und anschließendem Einsatz ausgestellt waren. Dies waren keine experimentellen Fluggeräte, die auf Area 51 getestet wurden. Wir haben die Zeugenaussagen von Leuten wie Edgar Fouche, der etwa zur gleichen Zeit, im Jahr 1989 aussagte, dass TR3-B Fluggeräte von der S-4 Einrichtung auf Area 51 ausgeflogen wurden und im Feld zum Einsatz gekommen sind. Fouche war jemand, der auf der Nellis-Luftwaffenbasis gearbeitet und Dokumente zur Verfügung gestellt hat. Wir haben weitere Insider, wie z.B. William Tompkins. Tompkins sagte, dass er für mehrere führende Raumfahrtunternehmen gearbeitet hat. Darunter fallen Douglas Aircraft, TRW, Northrop Grumman und General Dynamics. Während seiner Karriere, ab den 1950er bis in die frühen 1980er Jahre, hat er für verschiedene Unternehmen an unterschiedlichen Fluggerät-Entwürfen gearbeitet. Diese Unternehmen erfüllten damit ihre Verträge mit der US-Marine. Dann haben wir natürlich noch diejenigen, die behaupten, ein Teil der geheimen Weltraumprogramme gewesen zu sein. Michael Relfe war der erste, der im Jahr 2000 damit hervortrat. Er sagte, dass er in einem 20-und-zurück-Programm gedient hat. Ihm folgte im Jahr 2014 Randy Cramer, der ebenfalls behauptet hat, in einem 20-und-zurück-Programm gedient zu haben. Ende 2014/Anfang 2015 folgte Corey Goode, der ebenso behauptet hat, in einem 20-und-zurück-Programm gedient zu haben. Seitdem gibt es eine große Anzahl an Menschen, die hervorgetreten sind und behauptet haben, in diesen 20-und-zurück-Programmen gedient zu haben. Einige der Leute, die ich interviewt habe, wie beispielsweise Michael Gerloff, haben ausgezeichnete Qualifikationen. Er war jemand, der für den US-Marine Corps und die US-Army gearbeitet hat. Es gibt also eine Vielzahl an sehr glaubwürdigen Leuten, die hervorgetreten sind und gesagt haben, dass sie in einem 20-und-zurück-Programm gearbeitet haben und ein Teil dieser geheimen Weltraumprogramme gewesen sind, in denen diese Fluggeräte an Orten wie der S-4 Einrichtung auf Area 51 getestet wurden und anschließend zum Einsatz kamen. Ich denke, dass dies ein verbreitetes Problem unter den UFO-Forschern darstellt und nicht nur von Richard Dolan. Es gibt noch viele weitere in der Mainstream-UFO-Logie, die sich nur auf Dokumente verlassen und die Tatsache ignorieren, dass Zeugenaussagen Beweise sind. Vor Gericht ist es zugelassen, dass Augenzeugen-Aussagen verwendet werden können, um jemanden wegen eines Verbrechens zu verurteilen, oder um Schadensersatz zugesprochen zu bekommen. Zeugenaussagen können ebenso für das Finden von Tatsachen genutzt werden. Warum durchlaufen also so viele UFO-Forscher diesen Prozess, in dem sie sagen, dass es keine Beweise dafür gibt, dass fliegende Untertassen vom US-Militär eingesetzt worden sind und dass das, was wir momentan mit diesen UAP-Berichten beobachten, tatsächlich rückentwickelte außerirdische Fluggeräte darstellen könnte. Ich denke, das hier eine ganz klare Voreingenommenheit gegen die Zeugenaussagen von Insidern und Informanten vorherrscht. Ich denke es ist in Ordnung, dass sich einige Leute nur auf Dokumente konzentrieren, die durch FOIA-Anfragen (Informationsfreiheits-Gesetz) abgerufen werden können. Ich denke, dass dies eine gute Möglichkeit ist, die weitreichende UFO- und Exopolitik-Thematik an die Leute heranzuführen, die jetzt plötzlich darauf aufmerksam werden. Die FOIA-Anfragen sind womöglich eine sehr vernünftige Art und Weise, um dies zu tun. Damit ist man in der Lage, Dokumentationen zur Verfügung zu stellen. Man sollte jedoch nicht in die Falle tappen, anzunehmen, dass dies die einzigen Beweise wären. Unglücklicherweise ist diese Falle die Voreingenommenheit, in die viele gewöhnliche UFO-Forscher-Veteranen, wie z.B. Dolan und weitere tappen. Es gibt viele Beweise. Es sind zwar Beweise aus Zeugenaussagen, weil viele dieser Informanten ihre Behauptungen nicht sofort mit Dokumenten untermauern können. Dies ist auch nicht die Aufgabe eines Informanten. Ich will damit sagen, dass man einen Augenzeugen in einer Gerichtsverhandlung wegen Mordes auch nicht dazu auffordert zu beweisen, dass er wirklich vor Ort war und gesehen hat, was er behauptet, gesehen zu haben. Ein Augenzeuge könnte möglicherweise nicht in der Lage sein zu beweisen, dass er vor Ort war und gesehen hat, was er behauptet, gesehen zu haben. Die Augenzeugen-Aussage an sich ist ausreichend, um vor Gericht gewertet zu werden und es ist die Aufgabe der Strafverfolgung, Beweise zur Verfügung zu stellen, mit denen sie darlegen kann, dass der Augenzeuge nicht vor Ort war, um ihn der Lüge zu überführen und seine Zeugenaussage zu verwerfen. So sollte der Prozess ablaufen. Ist dieses durchgesickerte Dokument, dass von Richard Dolan veröffentlicht wurde, authentisch? Es könnte sein. Es spricht darüber, dass die DARPA die Aufsicht über diese unterschiedlichen Antriebssysteme hat, die dort erforscht werden. Hiervon gibt es acht verschiedene, die momentan erforscht werden: 1. Energieimpuls-Antriebssysteme 2. Ionen-Antriebssysteme 3. Anti-Schwerkraft-Antriebssysteme 4. Antimaterie-Antriebssysteme 5. Wasserstoff-Staustrahl-Antriebssysteme 6. komprimierte, nukleare Antriebssysteme Das komprimierte, nukleare Antriebssystem ist aufgrund der im letzten Jahr freigegebenen Patente des Wissenschaftlers Dr. Salvatore Pais sehr interessant, da Pais diese Patente im Namen der US-Marine eingereicht hatte. Diese Patente handeln von einem komprimierten, nuklearen Fusionsreaktor, der bis zu einem Terawatt an Leistung erbringen könnte und vollständig transportierbar wäre. Ich denke, dass dies ein sehr gut realisierbares Antriebssystem darstellt, das von der Marine bereits entwickelt wurde. Außerdem denke ich, dass dies mit Sicherheit etwas ist, was die Aussagen von Leuten wie William Tompkins untermauert. Tompkins sagte, dass die Marine einige sehr große Raumschiffe gebaut hat, die in den späten 1970er und frühen 1980er Jahren erstmals zum Einsatz gekommen sind und dass diese Raumschiffe sehr leistungsfähige Antriebssysteme verwendet haben. Etwas ähnliches wie dieses komprimierte, nukleare Antriebssystem wurde damals in den 1970er und 1980er Jahren von der Marine eingesetzt und wird nun in Form dieser Patentanmeldung von Salvatore Pais veröffentlicht. Die von der US-Marine vor vielen Jahrzehnten entwickelten und eingesetzten Technologien können auf diese Weise aus der klassifizierten Welt in die öffentliche Literatur eingebracht werden. Der 7. Punkt in dieser von Dolan bereitgestellten Liste, ist der fortgeschrittene Gebrauch von exotischen Elementen für die Energieforschung und in Klammern dahinter steht "auf Außerirdische bezogene Gegenstände". Dies ist ein sehr verblüffender Hinweis für diejenigen von uns in der UFO- und Exopolitik-Thematik. Wir erkennen dies sofort als rückentwickelte, außerirdische Technologien, die für fortschrittliche Antriebssysteme erforscht werden. Basierend auf den Augenzeugen-Berichten glaube ich, dass all dies vor vielen Jahrzehnten stattgefunden hat. Die ersten Rückentwicklungs-Programme begannen bereits in den 1940er Jahren. Natürlich gibt es auch durchgesickerte Dokumente, die all das untermauern. Dies wären die durchgesickerten Majestic-Dokumente, die verfügbar gemacht wurden und über Forschungs- und Rückentwicklungs-Bemühungen sprechen, die nach der Bergung von abgestürzten, fliegenden Untertassen durchgeführt wurden, um diese nachzubauen. Gewiss gibt es glaubwürdige Leute, die an diesen wissenschaftlichen Bemühungen beteiligt waren, wie z.B. Theodor von Karmen, der von 1946 bis zu seinem Ruhestand im Jahr 1953 das wissenschaftliche Beratungsgremium der US-Luftwaffe leitete. Diese Rückentwicklungs-Bemühungen fanden lange Zeit statt, wurden in den 1970er und 1980er Jahren eingesetzt und fliegen seitdem umher. Dies alles will der UAP-Bericht, der am 25. Juni veröffentlicht wurde, natürlich nicht anerkennen. Er will all das vertuschen. Hier haben wir also die klassifizierte und die unklassifizierte Version des UAP-Berichts. Die unklassifizierte Version des Berichts sagt aus, dass diese Technologien, die in 140 Fällen gesichtet wurden, ganz klar nicht zu irgendeiner Sparte des US-Militärs gehören. Diese 140 Fälle beziehen sich auf Sichtungen durch Piloten, die von fortschrittlichen Telemetrie-, Radar- und Verfolgungs-Geräten der US-Marine aufgezeichnet wurden und aufzeigen, dass sie ganz klar zu keiner Sparte des US-Militärs gehören. Dieses von Richard Dolan am 30. Juni veröffentlichte, durchgesickerte Dokument bestärkt genau dieses Narrativ, in dem es aussagt, dass diese Technologien erforscht wurden, jedoch noch nicht im Feld zum Einsatz gekommen sind. Zitat: "Prototypen, die die oben genannten Technologien anwenden, fliegen auf Area 51 und dem Luftwaffen-Testgelände Tonopah herum. Einige der in und um Nevada herum beobachteten UAPs können zu den Fluggeräten, die die oben genannten Technologien verwenden, zugeordnet werden. Jedoch sind keine der experimentellen Fluggeräte außerhalb des Nellis Test- und Trainingsgeländes herumgeflogen. Keines dieser experimentellen Fluggeräte kann den fotografierten Sichtungen der US-Marine zugeordnet werden." Dieses Dokument sagt tatsächlich aus, dass nichts von alldem, was in dem UAP-Bericht veröffentlicht, oder erforscht wurde, sich auf die Dinge bezieht, die auf Area 51 entwickelt werden. Aufgrund der Augenzeugen-Berichte weiß ich, dass das Unsinn ist. Es wäre gut, wenn die Mainstream-UFO-Forscher damit anfangen würden, die Aussagen von vielen dutzenden und sogar hunderten Augenzeugen und Informanten zu akzeptieren, die behauptet haben, ein Teil der Forschung, der Entwicklung und dem Einsatz dieser Fluggeräte, oder lediglich ein Teil der geheimen Weltraumprogramme gewesen zu sein, in denen diese Fluggeräte zum Einsatz gekommen sind. Nichtsdestotrotz ist all dies eine sehr interessante Entwicklung, unabhängig davon, ob das von Dolan veröffentlichte Dokument echt ist oder nicht. Ich denke, dass es viele Debatten darüber geben wird. Gewiss gibt es Elemente innerhalb des Dokuments, die darauf hindeuten, dass es sich um Desinformation handeln könnte. Ich denke, dass es sich hierbei um Desinformationen handelt. Ich denke, es ist Teil eines offiziellen Narrativs, um die Leute dazu zu bringen, die Meinung zu akzeptieren, dass die Vereinigten Staaten keinerlei derartige Technologien entwickelt haben, die in verschiedenen militärischen Konflikten weltweit zum Einsatz gekommen sind. Ich denke, dass sie zum Einsatz gekommen sind. Dieses Dokument versucht, ein falsches Narrativ zu unterstützen. Ob das Dokument selbst Desinformation ist, um ein falsches Narrativ zu unterstützen, darüber will Dolan eine weiteres Video machen. In diesem Video will er über dieses Dokument sprechen und ob er denkt, dass dieses Dokument echt ist, oder nicht. Ich denke, dass dieses Dokument versucht, ein falsches Narrativ zu unterstützen. Dr. Michael Salla (übersetzt von Bruce) Originalartikel: https://exopolitics.org/leaked-summary-of-classified-uap-report-genuine-or-disinformation/ Original-Podcast auf YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=G1_-kaASSjA Original-Podcast auf Rumble: https://rumble.com/vjc9jl-leaked-summary-of-classified-uap-report-genuine-or-disinformation.html
Weitere Beiträge anzeigen
Um eine optimale Funktionsweise zu gewährleisten, verwendet unsere Website Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
OK
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen