Suchen
  • Alle Suchergebnisse
  • Bücher
  • User
  • Gruppen

Stadt Emmendingen in Bild und Wort

Damals und Heute. Information für EM- Besucher Von:
Stadt Emmendingen in Bild und Wort
Große Kreisstadt Emmendingen
Sehenswürdigkeiten und Information

Diese erzählende Fotogeschichte ist die Erinnerung an Zeiten, als einige bedeutende Menschen der deutschen Literaturgeschichte Emmendingen besuchten, verweilten oder hier lebten.
Was Sie der Nachwelt an historischen Stätten und architektonischen Bauwerken hinterlassen haben, wird hier gezeigt.
Stellvertretend seien namentlich genannt: Johann Wolfgang Goethe, Cornelia Schlosser geb. Goethe, Johann Georg Schlosser, Fritz Boehle, Carl Friedrich Meerwein und Marie Sophie von La Roche.
Interessant hier bei, wie sich die Vergangenheit beinahe nahtlos in die Gegenwart einreiht.

Ein Highlight sicherlich das Deutsches Tagebucharchiv e.V. Welches hier in Emmendingen eine Heimat gefunden hat.

Fotobuch Emmendingen bedeutet:

Was Sie sich vor einem Besuch an Information über Emmendingen aneignen sollten, können Sie hier anschauen!

In aller Ruhe. Ohne Stress. Ohne Werbung und wenn Sie möchten in rauchfreier Umgebung ...

Gesehenes bleibt länger im Gedächtnis haften als nackte Buchstaben.

Selbst alteingesessene Emmendinger werden das einen oder anderen Foto und die Beschreibung mit anderen Augen anschauen und ein „… aha, sieh an, das habe ich nicht gewusst!“ flüstern.

Zu jedem Foto gibt es Beschreibung, Quellenangabe, Link oder Verweis.

Ich selbst bin Waldkircher, habe meine Kindheit am Wochenende in Emmendingen bei meiner geliebten Oma verbracht. Sie arbeitete damals im sehr bekannten „Café Hartmann“ in der oberen Markgrafenstraße als Köchin für die Bäcker und Konditoren, unweit des damaligen Bahnübergang mit Schranken über die Bahnlinie Karlsruhe – Basel.
Die älteren Emmendinger werden sich mit Grausen an die teils sehr langen Wartezeiten vor der Schranke erinnern. Für eine Tasse Kaffee im o.g. Café reichte die Wartezeit allemal.

Da ich selbst nicht alles wissen kann, fragte ich bei Bedarf meinen allwissenden Freund „Google“.

Am Ende der einzelnen Seiten zitiere ich die mir helfende Seite, die Sie für noch mehr Information empfehlen kann.

Stand Januar 2014

Text - Foto ©2014 - Peter Kulpe - alle Rechte vorbehalten

Dieses eBook ist erhältlich bei:

und in vielen anderen eBook-Shops

2,49 €
Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
Emmendinger

Eigentlich habe ich ein schlechtes Gewissen. Ich habe zwar nicht das Gefühl egoistisch zu sein. Es nagt in mir das ich für nichts anderes Zeit habe als meine eBooks. Vielen meiner Autorenkollegen wird es ähnlich gehen. Man arbeitet, nimmt sich dies und jenes vor, möchte das erledigen und am Ende des Tages stellt man fest das man nur das und das, aber dies und dies Vergessen hat. Dazu gehört auch der Kontakt zu den... mehr anzeigen

Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib an, welches Werk kopiert wurde. de de_DE