Rübezahls Heimat

Unvergessenes Kamenz in Niederschlesien Von:
Rübezahls Heimat

Autobiographische Kriegs- und Lebenserinnerungen meines Vaters, der im Jahre 1927 in Kamenz/Schlesien geboren wurde. Als kleiner Junge erlebte er, wie Adolf Hitler im Sonderzug durch den Bahnhof Kamenz fuhr und zog siebzehnjährig enthusiastisch, wie die meisten anderen, für Führer und Vaterland in den Krieg. Doch der anfänglichen Euphorie folgte schnell Grauen und Ernüchterung.


Beiträge und Kommentare
Wichtiger Beitrag
laemmchen

Das ist hammerhart.
Als ich eben zu Bett gehen wollte, sah ich dein Buch auf der Startseite und dachte :"Ja, guck dir doch noch Rübezahls Heimat an."
Ja und was ich dann zu lesen bekam, weißt Du am Besten.
Mehr über PN.

Wichtiger Beitrag
kittys

Ja so ein ähnliches Buchhabe ich auch geschrieben- ist schon richtig das es für die Nachwelt erhalten bleibt.

Wichtiger Beitrag
antoniovivaldi

Erschütternd dieser Bericht über die Grausamkeit des Krieges und was Hitlers Propaganda und der sinnlose Krieg aus den Menschen machen kann.
Bin Jahrgang 1930 und fühlte mich hautnah in diese erbärmliche Zeit zurückversetzt.
Liebe Grüße!

Wichtiger Beitrag
lady.agle

hat ihre Besonderheiten, man muß sie nur
weitertransportieren, damit sie nicht vergessen werden. Und das hast du getan.
Ich konnte mich hineinvertiefen. LG Helga

Wichtiger Beitrag
juliarb

Wow, das hat mich tief berührt. Sehr gut geschrieben und unheimlich fesselnd. Sehr bildlich übermittelt. Musste einige Male schlucken.

Wichtiger Beitrag
spottdrossel

Irgendwie hatte ich das Gefühl, meinem Vater zuzuhören. Das war schon eine albtraumhafte Zeit. Du hast das super erzählt. Meine Schwester wurde in Schlesien geboren. Ich in Freiburg im Schwarzwald. Meine Eltern waren Berliner.
So eine verrückte Zeit war das damals!
LG spottdrossel

Wichtiger Beitrag
Gabriele Ende

geht es uns doch heute allen, nicht nur den Kindern, die in der Schule keinen Rohrstock mehr aushalten müssen.
Sehr lesenswertes Zeitdokument.

Wichtiger Beitrag
klausblochwitz

Du hast die doch teilweise bittere Geschichte sehr neutral erzählt. Chapeau!
Ich kenne nur die Nachkriegszeit, einiges habe ich von meinem Vater erfahren (Kriegsmarine)

LG klausblochwitz

Weitere Beiträge anzeigen
Top of page
Kein Miniaturbild Entfernen Bitte wähle einen Grund aus Bitte gib an, welches Werk kopiert wurde. de de_DE